Gez als wg?

3 Antworten

Nein, du musst dich dort nicht anmelden, wenn bereits ein Mitbewohner den Rundfunkbeitrag für die Wohnung zahlt. Du musst ihm dann aber deinen Anteil am Rundfunkbeitrag zahlen. Es muss nämlich nur einmal pro Wohnung gezahlt werden.

Wahrscheinlich bekommst du aber in nächster Zeit Post vom Beitragsservice, der von dir eine Anmeldung erbittet. Darauf antwortest du, dass du mit dem bereits zahlenden Mitbewohner XY in einer Wohnung zusammen wohnst und gibst dessen Beitragsnummer an. Das ist alles, was du tun musst.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Hallo danke für die Antwort. Ich hab aber leider nur eine Post bekommen in der steht das die gerne eine Nachzahlung haben wollen. Da ich ja nicht bei meinem Mitbewohner mit angemeldet bin. Und deshalb wollte ich wissen wo ich den die Nummer von meinem Mitbewohner und die Info das ich mit diesem in einer wg lebe hinschicken soll?

0

Pro Wohnung und nicht pro Zimmer wird nur eine Gebühr fällig. Du solltest dich erkundigen wer die GEZ-Gebühren bezahlt. Wenn einer der Mieter diese bezahlt mußt du ihm deinen Anteil zahlen. Möglicherweise zahlt diese auch der Vermieter, dann hast du damit nichts zu tun.

In WG gezogen, nun meldet sich die GEZ

Hallo,

ich bin bereits im Juni in eine WG gezogen in der neben mir drei Studenten und eine Auszubildende wohnen. Unter den vieren befindet sich auch der Vermieter. Durch eine Vorvormieterin ist ein Kuddelmuddel entstanden, weshalb für diesen Haushalt irgendwie keine Gebühren bezahlt werden.

Nun habe ich von der GEZ aufgrund meiner Anmeldung im Einwohnermeldeamt Post bekommen. Ich solle doch bitte rückwirkend für die neue Adresse zahlen.

Da die WG keine Beitragsnummer besitzt kann ich die GEZ leider auch nicht darauf verweisen.

Ansich habe ich kein Problem damit Gebühren zu bezahlen, da ich das Angebot ja auch nutze. Allerdings sehe ich es nicht ein, durch ein Versäumnis der Vormieter, in die auch der Vermieter eingebunden ist, für die Zeitspanne aufzukommen.

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?