Gesellschafter in einer GmbH werden - Risiken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich, kannst Du Gesellschafter einer GmbH werden und haftest mit Deiner Kapitaleinlage. D.h. geht die GmbH pleite, ist Deine Einlage futsch. Der Geschäftsführer ist verpflichtet die GmbH im Sinne des Gesetzes zu führen und haftet auch dafür (bei Mißbrauch, bewußte oder unbewußte Verstöße gegenüber dem Führen eines ordentlichen Geschäftsbetriebes in jeder Hinsicht). Ausschlaggebend ist das HGB. Wenn ich aber bei Dir zwischen den Zeilen lese und es recht interpretiere, dann hat man Dir angeboten Alleingesellschafter zu sein (aus welchem Grunde auch immer), aber zu sagen hast Du nichts, der Geschäftsführer sucht einen "Strohmann", da er wohl selbst nicht als Gesellschafter auftreten kann bzw. bei Banken oder Lieferanten kein Vertrauen geniesst.(Vermutung). Gib acht! Für den Fall, dass die GmbH dann weiteres Kapital benötigt (Investition, Kontokorrent, etc.) als das eingebrachte Stammkapital, muss jemand gegenüber dem Kapitalgeber bürgen bzw. ausreichende dingliche Sicherheiten bereitstellen - und das fällt nicht unter die haftungsbeschränkung. Dies in Kürze.

Hallo zusammen! Vielen dank fuer die Antworten - es ist tatsaechlich so, dass ich keine geschaeftsfuehrung uebernehmen wuerde (diese Position ist bereits vergeben) - das woellte ich aber auch nicht - ich will theoretisch mein Geld 'vermehren'. ich denke dass man eine recht gute rendite erwirtschaften kann (entnahmen am jahresende aus dem gewinn und als angestellter (NICHT geschaeftsfuehrer) noch ein gehalt dazu plus evtl geschaeftswagen etc.). Ich moechte mich allerdings so weing wie moeglich bis gar nicht mit dem operativen geschaeft der gmbh beschaeftigen und auseinandersetzen muessen - wenn ich sozusagen das zepter aus der hand gebe - bis auf mien eingebrachtes kapital - wie weit hafte ich fuer die gmbh und deren geschafte bzw. welche risiken habe ich ?

@quickneasy: wie meinst du das wenn die gmbh weiteres kapital benoetigt? ich muss ja dann nicht bei der bank persoenlich haften bei einer kapitalbeschaffung oder ? haftet fuer die geschafte insgesamt nur der geschaeftsfuehrer oder auch der gesellschafter? ich glaube man koennte mich schon als stohmann gesellschafter bezeichnen (da ich ja nix mit dem betrieb zu tun habe)inwiefern ist sowas fragwuerdig - bzw. riskant?

Vielen lieben Dank fuer alle Antworten schonmal vorab und viele Gruesse

Du haftest mit dem Vermögen das du in die GmbH einbringst.

Was möchtest Du wissen?