Geschirrspüler 6,5l Wasserverbrauch - erfahrungen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jetzt hätte ich doch glatt beinahe deine Frage vergessen! Da du selbst ja einiges über Geschirrspüler weißt, wollte ich dich nicht mit ein oder zwei Sätzen abspeisen.

Ganz ehrlich- der Wasser-und Stromverbrauch beim Geschirrspüler.... das ist ein ähnliches Thema wie der Benzinverbrauch beim Auto. Da wird immer jede Menge schöngetestet, um den Mitbewerber noch unterbieten zu können.

Du must dir den Spülvorgang wie einen synergetischen Kreis vorstellen, bestehend aus Zeit, Energie, Wasser, Mechanik und Reiniger. Für ein optimales Ergebnis muss der Kreis natürlich immer geschlossen werden. Veringerst du also eine Komponente, muss sich die andere erhöhen.

Ich habe seit letztem Jahr die Miele G 5935 SCi in Gebrauch. Mit 0,48 kw/h, 7 Liter und 38 db das Non-plus-Ultra.... sollte man meinen. Nur alle 3 Spitzenwerte gleichzeitig; das funktioniert nämlich nicht. Wenn du weniger Wasser brauchst (wie die 7 Liter im Automatikprogramm), benötigst du nämlich 0,8 kw/h. Im Energiesparmodus brauchst du dafür wieder 10 Liter Wasser. Und wenn du mit 38db spülen möchtest, läuft die Maschine sage und schreibe 4 Stunden.

Na-ja. Ich benutze der Faulheit halber immer das Automatikprogramm. Dort wird über Wassersensoren gemessen, wie schmutzig das Geschirr ist und die Maschine stellt sich selbst ein. Ansonsten bin ich hochzufrieden. Ich habe noch nicht ein trübes Glas oder ein schnutziges Teil aus meiner Spüma gezogen und durch die Auto-Open-Funktion ist das Geschirr (selbst die Kunststoffteile) total trocken.

Eins ist auch noch ganz wichtig bei den Maschinen mit so geringem Wasserverbrauch: Siebe und der Innenraum muss wesentlich öfter gereinigt werden. Da das Wasser mehrfach gesiebt werden muss, möchte ich mir gar nicht vorstellen, was sich darin tummelt, wenn im Sieb zum Beispiel über Wochen eine alte Spaghetti vor sich hin gammelt.

Viel Spaß mit eurer neuen Spülmaschine.

Danke für deinen Stern. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig bei der Entscheidungsfindung helfen.

0

Das Geschirr wird schon sauber werden, sonst wäre das Gerät nicht auf dem Markt. Allerdings sparst du bei 100 Spülgängen im Jahr die gewaltige Menge von 350 Litern Kaltwasser im Jahr. (gegen den mit 10l Verbrauch). Das wiederum ergibt die ungeheure Einsparung von ca. 2-3 € im Jahr. Damit schützt du exakt 3mm² Regenwald. Das sollte doch eine Überlegung wert sein?

Also ob das nicht auf dem Markt wäre wenn das Geschirr nicht sauber werden würde daran habe ich so meine zweifel....

0
@tetra13

Sicher kannste nie sein. Ich würde auch den mit 10 oder 12 Liter Verbrauch vorziehen. Den Wasser- und Energiemehrverbrauch kannste vergessen.

0

Also ein guter Freund von mir hat so eine Maschine und der ist mit der Waschleistung überhaupt nicht zufrieden...

Ich würde diesen Geschirrspüler nicht weiterempfehlen.

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?