Als Single einen Geschirrspüler?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich habe als Single eine normale Spülmaschine und ich bin froh drüber.

Es ist natürlich eine Frage der Gewohnheit, wie viel Geschirr man verbraucht. Da ich zwei Katzen habe, nehme ich immer schnell einen neuen Teller, da die kleinen Teufel ja immer mal heimlich am bereits benutzten Teller waren. Dann ist da natürlich noch die Frage, ob du gute oder eher billige Töpfe hast und diese auch in die Spülmaschine tust oder doch lieber per Hand wäschst. Ich tue die Töpfe nur manchmal mit in die Spülmaschine - allerdings in letzter Zeit immer öfter (Faulheit :) ) Alle 2-3 Tage schmeiße ich die Spülmaschine schon an, aber ich habe für meine Verhältnisse ausreichend Geschirr, daher achte ich nicht so sehr darauf:) Und wenn ich mal aus diversen Gründen nicht genug Geschirr verbrauche, spritze ich etwas Essig aufs Geschirr, damit es nicht riecht oder gar schimmelt. Bisher hats der Maschine noch net geschadet. Also man gewöhnt sich unheimlich schnell an diesen kleinen Luxus und da ich eh kein Fan von Hausarbeit bin, hat es sich für mich echt rentiert. Vielleicht beobachtest du einfach mal, wie viel Geschirr du in 2-3 Tagen verbrauchst. Eventuel hilft dir das bei deiner Entscheidung. LG

Ich koche ja wie gesagt ziemlich oft, aber ich weiss nicht wie lange ich mir das noch leisten kann, geht ja teilweise auch ganz schön ins Geld jeden Tag frisch zu kochen

0
@Aquaristik2001

Also selbst, wenn du nicht jeden Tag frisch kochst, brauchst da eine Menge Geschirr... Angenommen du kochst für mehrere Tage, dann möchtest du das Essen ja auch jedesmal wieder aufwärmen d.h. Geschirr für die Mikrowelle... oder selbst, wenn du nicht kochst, für kleine Snacks muss dann auch ein Teller herran gezogen werden. Dann hast du auch noch Gläser und Tassen.. das summiert sich schnell...

Aber jeder ist da anders:)

0

Hallo Aquaristik, ich bin im Prinzip auch nur ein Singlehaushalt - allerdings mit vier Katzen - nur zum Wochenende fallen die erwachsenen Kinder ein. Also - ich habe seit ewigen Zeiten einen GS - Standardgröße 60cm - und möchte ihn nicht missen. Im Büro hatten wir früher einen sündteuren schmalen Siemens-GS mit 45 cm - der hat nicht einmal die Kaffeetassen richtig sauber gemacht. Lass die Hände von einem schmalen Gerät, es geht nämlich viel schwerer zum Einräumen. Bei mir wandert alles sofort in den GS, er bleibt einen Spalt offen und ich schalte ihn im Schnitt jeden zweiten Tag ein, wenn er voll ist. Geruch oder Schimmel habe ich noch nie gehabt. Notfalls kann man ja das Vorspülprogramm zwischendurch einschalten. Zur Nutzung: vor einigen Tagen habe ich z.B. die Gummidichtungen von Türen, die gestrichen werden, in den GS getan, weil sie schmutzig waren. Kamen wunderbar sauber wieder heraus. Oder Gitterrost aus dem Backofen, der wird z.B. in den unteren Auszug ordentlich hineingelegt, und bleibt einige Waschgänge drinnen, dann ist auch dieses lästige Putzen erspart. Teller und Töpfe kann man ohneweiteres über den Gitterrost einräumen, er nimmt keinen Platz weg. Wer zu faul für wenig sinnvolle Aufgaben ist, kommt eben auf ausgefallene Ideen. Du wirst sehen, in kurzer Zeit wird der GS voll. Viel Erfolg, Schurlioma

Ich kann nicht nachvollziehen warum ein 45 cm schmaler Spüler mehr Wasser verbrauchen sollte als ein 60 cm breiter Spüler. Wenn der Spüler mit 60 cm breite nur 6,5 l Wasser verbraucht dann ist es fraglich ob das Geschirr auch wirklich sauber wird oder ob du das Geschirr vorher abspülen musst.

also vorher abspülen werde ich es mit Sicherheit nicht, ich bin doch nicht doof und verschwende doppelt wasser

0

Geschirrspüler kaufen Wasserverbrauch 6,5 Liter oder 10 Liter

Hallo,

ich möchte einen geschirrspüler kaufen und dabei natürlich ein effizientes Gerät erwerben. Nun gibt es bei Bosch und Siemens baugleichte Modelle, die ich ins Auge gefasst habe. Dabei hat mir eine Verkäuferin gesagt, dass die neuen Geräte, die im Ecomodus nur 6,5 Liter verbrauchen, dies nur erreichen, indem sie das Klarspülwasser des alten Waschvorgangs für den Spülvorgang des nächsten Waschgangs verwenden. Also einen Tank haben. Da ich nicht täglich, sondern nur alle 2-3 Tage eine Ladung vollbekomme möchte ich wissen, ob sich das mit diesem "Schmutzwassertank" irgendwie negativ auswirkt. Lagert sich der Schmutz evtl. ab und verstopft irgendetwas etc. Gibt es da Bedenken bei Euch? Ansonsten würde ich ein Gerät mit 10 Liter Wasserverbrauch im Ecomodus kaufen. Will halt das sparsamste nehmen, das aber für einen 1 1/2 Personen Haushalt Sinn macht.

DANKE!

...zur Frage

Gläser werden immer milchiger im Geschirrspüler, Woran liegt es?

siehe oben

...zur Frage

Geschirrspüler mit 6,5 Litern Wasserverbrauch, sind die gut?

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass da verkrustete Auflaufformen, fettige Töpfe und Pfannen mit 6,5 Litern sauber werden, habt ihr erfahrungen???

...zur Frage

Geschirrspüler 6,5l Wasserverbrauch - erfahrungen?

Hi, wir sind auf der Suche nach einem neuen Geschirrspüler, da ist uns die neue Siemens Eco - Star Serie mit nur 6,5l Wasserverbrauch ins Auge gekommen. Nun sind wir aber sehr verunsichert, ob da auch das Geschirr so sauber wird wie bei einer normalen Maschine, da uns 6,5 liter sehr, sehr wenig erscheint. Ich persönlich muss zugeben, war damals schon sehr skeptisch als es diese neuen mit 10 Liter Wassserverbrauch gab, aber jetzt nur noch 6,5 Liter???? Das erscheint uns wirklich arg wenig, und wie gesagt, an der Reinigungsleistung solcher Maschinen haben wir auch unsere Zweifel, vor allem weil es sich dabei um normale Maschinen von 60cm Breite handelt. Habt ihr vielleicht erfahrungen mit dieser neue "Super-Sparsam" Serie??? Würdet ihr uns diesen Kauf empfehlen???

Hier der Link dazu: http://www.otto.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Otto-OttoDe-Site/deDE/-/EUR/OVDisplayProductInformation-Start?BundlePage=0&isHappy55=false&CategoryName=sh4325166&dynPageSize=15&ListSize=15&isMorePage=true&ls=0&ProductID=Pnx_AAAB5PsAAAEtc3FNPPcL&PageableID=&PageableName=&ProductPage=0&gsselect=

...zur Frage

Mythos: Handabwasch ist energieeffizienter?

Ich habe folgende Aussage bekommen: Wie nun? Per Hand oder mit dem modernen Spüler?

Mythos: Handabwasch ist energieeffizienter

Das ist ein Irrtum. Wer das Geschirr mit der Maschine spült, spart nicht nur Zeit, sondern auch Energie. So werden beim Handabwasch 40 bis 60 Liter Wasser den Abfluss hinuntergespült, bei modernen Geschirrspülern sind es durchschnittlich nur sieben. Darüber hinaus verbrauchen Geschirrspüler nur knapp die Hälfte des Stroms. Denn nicht nur das Wasser selbst verursacht Kosten. Die Erwärmung des Wassers ist der eigentliche Knackpunkt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?