Gerissenes Reh? Wer war das?

 - (Tiere, Jagd, Riss)

6 Antworten

Das kann so per Bild keiner genau bestimmen, woran es verendet ist - ob es gerissen wurde. Kann auch ein Unfallopfer sein, das sich noch weiter in den Wald etc. geflüchtet hat, bevor es verendet ist.

Angeschnitten (angefressen) wurde es nun schon reichlich. Da kommen dann mehrere Wildtiere in Frage.

Okay, mich interessiert das eigentlich auch nur, weil bei uns in der Ecke vor ein paar Monaten wohl ein Luchs gesichtet wurde...

1
@FloJoe88

Oha. Dann lebt ihr einer guten Gegend, denn der Luchs ist wirklich selten.

Ganz ausschließen möchte in den Luchs bzw. die Aufzucht nicht, obwohl ich eher dazu tendiere, daß er u.a.das Reh nicht so liegengelassen hätte.

Da man eben auch nur einen Teil des Wildes sehen kann auf dem Bild, ist es schwer genau zubestimmen.

4
@FloJoe88

Der Luchs hätte es weg gebracht und nicht nur ein bischen genagt vor Ort. Es würde es nicht so offen liegen. Sieht nach Unfall und mehrfachem Anschnitt aus.

Nach der Größe der Fliegen (im Vergleich zum Wildkörper gesehen) zu urteilen ist das auch eher ein Kitz.

0
@RitterAltebur

Man sieht das Geweih (heißt das beim Reh auch so) am Kopf deutlich

1
@FloJoe88

Gehörn beim Rehwild. Ok, ich tippe auch beim Bock eher auf Verkehrsunfall. Kleine Erstlingsgeweihe schieben auch die Bockkitze dieses Jahres, und werfen schon im Winter ab, um ein Neues zu schieben, aber es ist meist sehr gering.

1
@RitterAltebur

Das einzige was mich verwundert ist, dass es am Rande eines Wohngebietes, in dem wirklich sehr wenige Autos sehr langsam fahren ist, und das die nächste Straße sicher 500m entfernt ist

1
@FloJoe88

Kennst Du den zuständigen Jäger vor Ort?

Ich würde es ihm mitteilen (Du mußt nicht!) und Dich mit ihm auf Spurensuche machen. Heißt, er sollte sich das anschauen und mit Dir zusammen am Stück die evtl. Ursachen (soweit noch erkennbar) und Gründe ausfindig machen.

Normalerweise sind wir Jäger in solchen Fällen sehr dankbar, wenn man uns Fallwild aufzeigt - und auch durchaus gewillt, Rede und Antwort zu stehen. Hat ein "Nichtjäger" dann auch noch Interesse, einen solchen Fall mit aufzuklären, sind wir (ich mal ganz sicher, bereits schon öfter so praktiziert) gerne bereit, ihn mit ins Boot zu nehmen.

Den zuständigen Jäger könntest Du bei Deiner Gemeinde bzw. Unteren Jagdbehörde, evtl. auch Polizei ausfindig machen, wenn es Dir auch ansässige Mitbürger nicht sagen können.

6
@FloJoe88

Ich habe vor einem Monat einen Bock erlöst, der drei Reviere weiter angefahren worden ist. Das passierte zwei Tage nach dem Unfall (Beschreibung Gehörn, Verletzung und Aussehen der offenen Wunden ließen ihn mich zuordnen. Der Unfallfahrer hatte ihn genau betrachtet, bis er hoch wurde und davon lief). Das sind ca 5km bei offenem Bruch. Er war noch auf den Beinen. Rehe können Einiges wegstecken.

2
@antnschnobe, UserMod Light

Konstruktivste Antwort. (War so mit der Analyse beschäftigt, dass mir der Lösungsvorschlag und das weitere Vorgehen gar nicht in den Sinn kam.

1
@AnonymTiger

Ein Luchs könnte das Tier, nachdem er es gerissen hat, auch liegen lassen, wenn er gestört wurde.

Dennoch glaube ich auch eher nicht daran, bleibe beim Unfall.

5
@AnonymTiger

Du hast geschrieben:

Luchse fangen von hinten an, es war definitiv keiner

Darauf bezog sich mein Kommentar. Wenn sie gestört werden, fangen sie evtl. nirgends an, sie lassen es liegen und verziehen sich.
Ist aber doch auch egal, da wir es hier so nicht aufklären können. ; )

4

Sieht tatsächlich nach nem Raubtier aus... wo ist der Kopf? Fragt sich aber, ob das Raubtier ursächlich für den Tod war oder nur genascht hat....

Der Kopf ist dran, allerdings komplett abgenagt wie der Hals auch, ein Vorderbein fehlt komplett

0

Kann man so nicht sagen.

Sobald das Tier tot is, fressen ja diverse andere Arten davon.

da die Hälfte vom Tier fehlt ist es schwer zu sagen

Fuchs eher nicht. Der schafft das idr. nicht. Ansonsten könnte es alles sein, auch Krankheit, Alter, Auto und Jäger.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?