gemeinsamkeit und unterschied zwischen dem dominant-rezessiven erbgang und intermediären erbgang?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem Dominant - Rezessiven Erbgang ist das Dominante Gen bevorteilt, also es tritt phänotypisch vermehrt auf. Bsp: Mutter hat Merkmal AA Vater hat Merkmal aa und Merkmal A ist dominant gegenüber Merkmal a dann kommt für die F1 Generation Genotypisch folgendes herraus Aa Aa Aa Aa aber Phänotypisch werden alle Kinder der Generation das Mermal A tragen und nicht a

Hat man jetzt einen Intermediären Ergbgang so sind die Merkmale quasi gleichberechtigt oder gleichstark, d.h. das im Phänotyp eine sogenannte Mischform auftritt. Beispielsweise bei Blütenfarben von Blumen. Es gibt in der Parental(Eltern) Generation eine Blume die ist Rot (RR) und eine die ist weiß (WW) beide Merkmale sind gleichstark und dann kommt für die F1 Generation Genotypisch RW RW RW RW raus und Phänotypisch wäre das die Farbe Rosa.

Hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich erklären!

danke jetzt habe ich das verstanden :)

0

Was möchtest Du wissen?