Geht dadurch meine Soundkarte kaputt (48V)?

2 Antworten

Kein Problem.

Zum heißt die Phantomspannung so, weil ihre Spannung wie ein Phantom ist und wenn man es nichts braucht, dann "merkt" man diese Spannung gar nicht. Nur Bändchen-Micros gehen davon kaputt.

Zudem: Phantomspannung würde nur über XLR ausgegeben. Wenn du da mit Klinke rein gehst, bekommst du also eh keine.

Oke Danke für die Antwort :)
Hab auch schon gesehen das bei Kombi Buchsen die Spannung nur über die XLR Anschlüsse ausgegeben wird, nicht aber über die Klinke da so eine Buchse 6 Anschlüsse hat.

0

Die Phantonspeisung ginge bei der Adaptierung auf Chinch verloren und würde den Laptop nicht erreichen. Dies passiert entweder per Adapter oder bereits geräteintern.

Bei XLR ist die Belegung so: je eine Ader für Plus- und Minuspol des Mikros und der Schirm als separate Abschirmung.

Der Pluspol der Spannung der Phantomspeisung ist auf beide Signal Adern gelegt, während der Schirm auf dem Minuspol liegt.

Bei der Adaptierung auf Chinch passiert folgendes:

Pluspol XLR -> Pluspol/Seele Chinch

Minuspol XLR -> Minuspol/Schirm Chinch (dient gleichzeitig als Schirmung)

Schirm/Masse XLR -> nix!

Da der Schirm des XLR der Minuspol der Phantomspeisung ist und dieser auf der Strecke verloren geht, hast du keine Phantomspeisung mehr, da du mit nur dem Pluspol allein sind keine 48V Spannung zur Verfügung hast (Platt gesagt: der Stromkreis der Phantomspannung kann chinchseitig nicht geschlossen werden).

Dem Chinch fehlt schlichtweg die dritte Ader, um solche eine Speisung zu realisieren, die nicht im eigentlichen Mikro-Stromkreis liegt.

Mit symmetrischen Klinken solltest du jedoch am PC vorsichtig sein, da hier durchaus die 48V in die Soundkarte gejagt werden könnten. Da wirst du ohnehin gewisse Probeme mit Phasendrehern und anderen Tonstörungen haben, wenn die Soundkarte dies nicht explizit unterstützt. Die 48V würden sich, falls die Soundkarte es aushalten sollte, als starkes DC-Offset bemerkbar machen. Bei der Stärke zerstört dir dies die Aufnahme durch einseitige Übersteuerung, da der PC die Audiosignale zwischen dem Schirm und der Mikro-Ader erwartet (wo halt die 48V liegen, die als DC-Offset mitaufgenommen werden würden).

Was möchtest Du wissen?