geheimtipps rom, sehenswürdigkeiten, restaurants,...

3 Antworten

Vorweg: latricolores Vorschlägen stimme ich in jeder Hinsicht zu.

Zum Gianicolo hätte ich aber noch das Gegenstück, den Aventin. Dort findest du die wundervolle alte Kirche Santa Sabina und den http://it.wikipedia.org/wiki/Giardino_degli_Aranci, außerdem das berühmte "Schlüsselloch" (Piazza Cavalieri di Malta), durch das du die Kuppel des Petersdoms sehen kannst. Von dort aus kannst du den Berg runter zur Cestiuspyramide und dem protestantischen Friedhof gehen - eine Insel der Schönheit und Ruhe.

Eine Art "Geheimtipp" ist Santa Cecilia in Trastevere a) mit einem wunderschönen Mosaik, b) einem 2000 Jahre alten "Untergrund", den man besichtigen kann, und c) Fresken von Cavallini; um die zu sehen, musst du links von der Kirche beim Kloster klingeln, die Nonnen zeigen dir dann die Fresken. Wenn du von dort wieder auf die Straße kommst, ist ein paar Meter weiter links "Da Enzo al 29". Wenn du kurz vor 12 auf der Matte stehst, findest du noch Platz, abends kannst du für 19.30 reservieren, ansonsten musst du dir die Beine in den Bauch stehen, bis ein Tisch frei wird.

2
@latricolore

Wir wohnen immer genau gegenüber in der Casa di S. Francesca ... Mein Mann würde am liebsten täglich die Grigia essen, ich halte mich an die Burrata und das Carpaccio di verdure. Deine Vorschläge habe ich übrigens auch gespeichert :-).

1
@andreasolar

Und wieder mal haben wir Romane geschrieben, und es gibt noch nicht einmal ein schlichtes Danke!, geschweige denn eine HA...

1

unbedingt in die vatikanischen Museen gehen, ganz toll; würde einen ganzen tag einplanen, weil es da so viel zu sehen gibt. an der piazza nouvona nördliche kurve gibt es das beste haselnuseis, das ich je gegessen habe. fang gat nicht erst damit an, wir sind jeden Tag hin ;-)

Sehenswürdigkeiten findest du im Netz, die muss ich nicht aufzählen. Aber ich kann dir immerhin zwei gute Restaurants empfehlen:

Il Corallo, Via del Corallo, 11, 00186 Roma
Die Pizza ist hervorragend, der Rest ist ebenso lecker.

Enoteca Corsi, Via del Gesù, 87/88, 00186 Roma
Ein kleines Lokal, in dem die Angestellten aus der Nachbarschaft essen - kleine Karte, dafür umso besser.

Ansonsten kann ich dir nur das schreiben, was ich mache, wenn ich das erste Mal in einer Stadt bin - ich erlaufe sie mir zu Fuß. Dadurch bekomme ich den besten Eindruck. Und in Rom geht das sehr gut, da alles schön bei einander liegt. Ich gehe beim ersten Besuch auch in keine Museen - das pralle Leben und all das andere, was zu sehen ist, faszinieren mich mehr.
Geheimtipps für Rom? Bin nicht sicher, ob es da noch etwas Geheimes gibt.
Ich selbst genieße die Aussichten vor allem von diesen Stellen aus:

  • Blick von den Kapitolinischen Museen auf das Forum Romanum und hin zum Colosseum
  • Die Spanische Treppe hinauf steigen und dann oben in Richtung Piazzale del Popolo entlang spazieren (Viale della Trinità dei Monti)
  • Auf den Gianicolo hinauf spazieren zur Fontana dell'Acqua Paola (die Römer nennen ihn il fontanone - großer Brunnen)
Blick vom fontanone - (Tipps, Rom)

Was möchtest Du wissen?