Gefühlskalt/emotionslos werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warum willst du gefühlstkalt sein?

Werde rational. Denke rational, lebe rational und glaube nur an Physik und Medizin. Schaue dir Videos an, wie die Welt wirklich ist. Nicht nur das, was man als leichte Kost kennt, sondern alles. Das stumpft dich ab. Dann wirst du das Leben nur noch rational sehen, und dann gehen auch die Emotionen unter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kumiikoo
10.04.2016, 23:06

danke bis jetzt die hilfreichste antwort. warum ich dass will ? das spielt hier keine rolle es ist auf jeden fall nichts psychisch mit mir los wie hier alle denken haha

0
Kommentar von Kindred
11.04.2016, 09:39

"Wie die Welt wirklich ist"

Etwas was man nie wissen wird.

0

Ich denke mal das kommt mit denn Sachen die man im Leben erlebt so ist bei mir es gibt Sachen da mach ich mir gefülls mäßig mega Gedanken und bei machen wo ich echt schlecht Erfahrungen gemacht habe da bin ich sozusagen abgehärtet wie so ein Schild :D da juckt es mich so garnicht deshalb denke ich nicht das man es so richtig erlernen kann man macht halt Erfahrungen die dafür sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SirPyro
10.04.2016, 23:02

sorry für meine behindert Rechtschreibung bin seid 4 Uhr wach und war gerade im gym

0
Kommentar von Kumiikoo
10.04.2016, 23:04

gefühlskalt bin ich im prinzip schon hab auch einige Erfahrungen die da einiges ausmachen . aber für mich finde ich dringt nich zu viel emotion nach aussen.

0
Kommentar von SirPyro
10.04.2016, 23:17

Solange du nicht an einer Krankheit leidest die das dafür sorgt kannst du nichts dagegen tuhen Gefühl sind menschlich und von der Evolution so vorhergesehen und da kannst auch du nichts machen die werden immer da sein

0

Die emotion solltest du raus lassen unterdrückt du sie geht es ganz übel aus normale würden jz empfehlen geht zum Psychiater blablabla aber vielleicht solltest du mal das ganze mit Einen Guter freund oder Freundin besprechen was dir Grade auf den Herzen liegst so dringen deine Emotion auch nicht nach außen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jonathanemoboy
10.04.2016, 23:02

nur wärenddessen du das verarbeitest weil das klingt alles nicht sehr gesund

0
Kommentar von Kumiikoo
10.04.2016, 23:02

das hier hat nichts mit irgendeinem psycho zeug zu tun. hier geht es mir um etwas komplett anderes aber das spielt hier keine rolle

0

Jemand hatte noch nie eine Depression, oder ist grade mitten drin. In diesem Fall brauchst du aber mehr Glücksgefühle :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kumiikoo
10.04.2016, 23:00

ich habe keine depressionen hier geht es mir um was anderes aber das spielt hier keine rolle

0

Gefühle sind menschlich. Genau wie Gedanken. Und Du fühlst ja etwas: Ekel. Du ekelst Dich vor Dir selber, weil Deine Gefühle einfach nicht auf Dich hören wollen. Das ist sehr traurig.

Genauso kannst Du fragen: wie kann ich aufhören zu denken? Die Gedanken gehören zu Deinem Gehirn, wie die Gefühle zu Deinem Herz, Deiner Seele. Sie sagen Dir etwas. Aber Du willst es nicht hören und glaubst sogar, Du könntest gesund bleiben, wenn Du sie zu verdrängen suchst. Und der Ekel wird immer größer, weil Du weißt, wie schräg das alles ist.

Wenn Du auf der Suche nach Ruhe und Frieden bist, verstehe ich das. Aber das geht nicht über ausschalten.

Du müsstest tatsächlich versuchen, Dich etwas zu mögen. Und dann kannst Du anfangen, zu akzeptieren. Und danach erst beginnst Du, zu erkennen, dass weder die Gedanken noch die Gefühle Deine wahre Natur beflecken. Sie sind wie Wolken, die durch Deinen Himmel ziehen.

In der Meditation könntest Du lernen, immer mehr auf den Grund deines wahren selbst zu gelangen, weit, offen, unbefleckt. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?