Gas-Durchlauferhitzer gegen Elektro-Durchlauferhitzer tauschen ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"Wie weiß man ob bei der Gastherme schon ein Stromanschluss vorhanden ist oder braucht eine Gastherme gar keinen?"

Da müsst Ihr nachschauen, das geht von hier aus nicht. Es gibt sie "mit" und "ohne".

Selbst wenn "mit", würde ein Durchlauferhitzer (daran angeschlossen) einen lächerlichen Rinnsal an Warmwasser produzieren. Das reicht zum Zähneputzen aber nicht zum Warmduschen (kalt geht). Das Ganze ist ein "Kindergeburtstag".

Neue elektr. Leitungen müssen verlegt werden, neue bzw. zus. Sicherungen müssen installiert werden. Falls alle Leitungen in der Wand verlegt werden sollen (Unterputz), dann ist stemmen, verputzen und ggf. neu verfliesen angesagt. Aufputz ist preiswerter.

Je nach Leitunglänge,  -führung und örtliche Gegebenheiten kostet die Aktion ab ca. 300 € aufwärts. Plus Fliesenleger falls erforderlich.

Wenn Ihr "Angst vor Gas" habt, ist es für mich unbegründet aber nachvollziehbar. Angst ist etwas eigenes.

Wirtschaftlich ist die Warmwasserbereitung mit Gasdurchlauferhitzern derzeit konkurenzlos günstig, wenn man Invest und Betriebskosten betrachtet.

Alternativ könntet Ihr ggf. einen elektr. 230 Volt-Warmwasserspeicher mit ca. 100 Liter Inhalt installieren lassen. Falls (siehe oben) ein elektr. Anschluss mit entspr. Absicherung vorhanden ist. Der Aufwand wäre kleiner, aber energetisch schlechter. Die Teile sind auch nicht gerade klein (BxTxH).

Gruß Dietmar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?