Gab es in Deutschland schon mal einen echten Hurrikan?

2 Antworten

Dann fragt mal Bayreuther und die ganze Region um Bayreuth was 1992 los war,denn das war ein Hurrikan der sehr große Schäden angerichtet hatte.Wir haben es am eigenen Leib erfahren.Da sind diese Stürme wo es in letzter Zeit gab ein Klacks

Das war wohl eher ein Orkan aber bestimmt kein Hurrican in Deutschland gab es noch nie einen Hurrican wenn dann winzige ausläufer die hier vlt noch eine Brise aber ein Hurrican würde nie in so Kaltes Wasser ziehen wie die Nordsee und so weit ins Land hinein wie nach Bayreuth könnte er auch  nicht mit so einer Stärke. 

Selbst wenn er über Wärmeres Mittelmeer käme auch das ist meist nicht Warm genug nur im Süden.  

1

Ein Hurrikan ist ein tropischer Wirbelsturm, der hier bei uns nicht entstehen kann, weil die Wassertemperatur (mindesten 27° Celsius) dafür nicht ausreicht.

Manchmal erreichen uns "ehemalige" tropische Wirbelstürme, die dann aber schon relativ "schwach" sind und nicht annähernd die Geschwindigkeiten und Zerstörungskraft mehr haben wie im Entstehungsgebiet.

Das ist sooo nicht ganz korrekt. Die Richterskala für Tornados geht bis F5. Und in Deutschland wurden schon mehrfach Tornados mit der Stärke F4 und F5 (F5 einer der mir jetzt bekannt ist) Regestriert. 

Also ist dein "laues Lüfftchen", wie ich es mal nenne, durch aus im Internationalen vergleich auf zu führen. 

Einzig die Größe (Fläche/Volumen)  ist an den westlichen Küsten des Atlantiks und des Pazifiks etwas anderes. Da hast du recht. Aber letzten endes ist die Stärke eines Tornados in F zu zählen welche sich aus der Windgeschwindigkeit. Und bisher ist auf der Erde noch kein natürlicher Wind gemessen worden der schneller als F5 (Etwa 500KmH) war.^^

0
@seraphinwieser

Was für ein Unsinn...

Tornados mit Hurricanes zu vergleichen... das geht überhaupt nicht. 

1. ein Tornado entsteht über Land, meist aus einer Gewitterlage. Ein Hurricane entsteht über dem Ozean, wenn dieser einen Temperatur von min 27 Grad Celsius aufweist. 

2. ein Tornado ist lokal sehr sehr begrenzt, meist weniger als 50 Meter im Durchmesser.!( dt. Bezeichnung "Windhose") Ein Hurricane besitzt einen Durchmesser von mind. 500 KM.

3. Ein Tornado bewegt sich, im Vergleich zu anderen Sturmwirbeln, sehr schnell. Ein Hurricane schleicht. 

4. Ein Tornado tritt plötzlich, durch die Wetterlage bedingt, auf. Ein Hurricane ist eine EIGENE Wetterlage. 

5. Tornados treten das ganze Jahr über, in allen Kllmazonen auf, wenn die Bedingungen dafür erfüllt sind. Ein Hurricane entsteht im Spätsommer bis Herbst, in den Tropen auf. Jedoch nur, wenn er sich über dem Meer "aufbauen" konnte. In der Karibik, Südamerika, Mittel- und Nordamerika ist dafür der Golfstrom verantwortlich.

6. Windhosen (Tornados) gibt es bei uns seit der Entstehung der Erde, auch wenn sie nicht im Entferntesten die Stärke erreichen wie in den südlichen und mittleren USA. Ein Hurricane ist am ehesten mit einem Orkan (in unseren Breiten) zu vergleichen. Der Hurricane Andrew, welcher als heftigester Hurricane galt, erreiche Spitzen von knapp 280 KMh, welche mindestens 1 Minute angehalten haben. Der Orkan Lothsr stand diesem, mit 270, in nichts nach. ABER Lothar war ein Orkan, er zog in wenigen Stunden von Frankreich bis nach Polen. Hurricane Andrew entstand vor der Wetsküse Afrikas und zog bis nach Florida.

7. Ein Tornado entsteht plötzlich und löst sich nach wenigen Minuten auf. Ein Hurricane (hier Bsp. Hurricane Katrina) bildet sich als Wolkenformation über dem Meer, begint als Tiefdruckgebiet, wird zum Tropensturm und schlussendlich zum Hurricane. Katrina entstand am 23.08.2005 und löste sich sich am 30.08.2005 wieder auf. Katrina (wie für einen Hurricane üblich) wütete also knapp 7 Tage. 

Tornados sind etwas völlig anderes als Hirricanes!!!!!!!!!!!!!!

Sie entstehen plötzlich, erreichen höhere Windgeschwindigkeiten, entstehen aus einer Wetterlage, entstehen über Land, sind örtlich stark begrenzt und lösen sich ohne Abdtufung auf (plötzlich!)

Hurricanes entstehen langsam, bewegen sich noch langsamer, erreichen Windgeschwindigkeiten in Orkanstärke über einen langen Zeitraum, sind eine eigene Wetterlage, entstehen über dem Meer, sind sehr groß (bis 500 KM im Durchmesser) und schwächen langsam ab.

2 völlig unterschiedliche Wetterphänomene. 

0

Wie lang ist die Lebensdauer eines Hurrikans und eines Tornados?

Und wie gorß sind sie, also ich hab mal gehört ein Hurrikan ist mehrere 100 km groß. Stimmt das und wir groß ist ein Tornado. Wo richten Hurrikans und Tornados Schäden an?

...zur Frage

Fliegen trotz Hurrikan Flugzeuge los?

Hallo mein Freund ist gerade in der Dominikanischen Republik, der Hurrikan Irma soll ja über die Karibik Inseln stürmen . Mein Freund sollte eigentlich morgen zurück nach Deutschland fliegen . Meine Frage ist werden die Flieger trotzdem starten ? ( Der Hurrikan soll nicht direkt über die Domrep fegen sondern daneben vorbei ) . Entschuldigt mich wenn das eine sehr dumme frage ist . Aber ich vermisse ihn und will nicht länger auf ihn warten.

...zur Frage

Wie schnell bewegt sich ein Orkan vorwärts?

Diese Wirbelstürme in den USA sind ja echt schlimm. Wie schnell bewegt sich denn so ein kräftiger Orkan vorwärts?

...zur Frage

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das der Hurrican Irma auf Miami trifft?

wie in der überschrift

...zur Frage

Warum bewegt sich ein Hurrikan fort?

Hallo zusammen! Ich habe vor einiger Zeit eine Dokumentation zum Thema Hurrikane (ich glaube es war auf N24, ist schon ein bisschen her :D) gesehen und gerade auch mal den Wikipedia-Artikel zu dem Thema gelesen. Jetzt bin ich bei dem Satz

Die Fortbewegungsgeschwindigkeit des Hurrikans jedoch beträgt lediglich 15–30 km/h

hängengeblieben. Kann mir jemand sagen wie es denn überhaupt zur Fortbewegung eines Hurrikans kommt? Ich habe Google schon bemüht, aber leider auch nichts dazu gefunden.

Dass ein Hurrikan rotiert, liegt ja an der Erdrotation. Hängt damit auch die Fortbewegung zusammen?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?