Fundament Trockenzeit

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Betonqualität stimmt, dann kann man bedenkenlos am übernächsten Tag darauf mauern. Das Fundament muss dafür nicht komplett trocken sein - davon abgesehen, legt man sowiso erst eine Feuchtigkeitssperre auf das Fundament, bevor man darauf mauert. Z.B. eine Bitumenpappe500.

Auch liegt ja wohl erst einmal eine Bodenplatte auf den Fundamenten, bevor man die Wände hochzieht. Rein technisch gesehen geht es auch ohne Bodenplatte - macht aber eigentlich keinen Sinn.

Wie in der anderen Antwort schon geschrieben - es ist Arbeit für Fachleute. Der Laie sollte also zumindest jemand haben vom Fach, der ab und an vor Ort ist. Das Vergessen der Sperrschicht gegen Feuchtigkeit z.B. kann wirklich nicht wieder gut zu machende Schäden verursachen.

Außerdem gibt es mittlerweile Vorgaben in Punkto Wärmedämmung, die es unbedingt nötig macht eine Dämmschicht unter der Bodenplatte zu haben. Auch da kann man einiges verkehrt machen und dann entstehen Wärmebrücken. Leider muss man sagen, dass auch nicht alle Unternehmen in Sachen Wärmedämmung "fit" sind.

0
@janfred1401

Nanana, es ist sicher nicht unbedingt nötig eine Dämmung unter die Bodenplatte zu machen ! !

Was gemacht werden muss, steht im Einergieeinsparnachweis. Ich hoffe der Gute hat einen. In der Regel kann da auch gleich der Schichtenaufbau der einzelnen Bauteile gleich abgelesen werden. Ansonsten hat die Konstruktionslösung in den Ausführungsplänen zu stehen, die Wärme-, Schall-, Brandschutz und Statik berücksichtigt haben muss.

Gruß - RAY -

0
@Kuemmerling

das Erdreich unter der Bodenplatte hat konstant eine Temperatur ich glaube um die 8-10Grad. Ein bewohnter Kellerraum (Erdgeschossraum) sollte 20 Grad haben. Warum sollte nicht gedämmt werden? Nur weils nicht in der EnEV vorgeschrieben ist? Ich persönlich halte eh nicht viel von den Dämmrichtlinien oder den Verordnungen, die nur darauf abzielen Umsatz zu steigern, Haüser luftdicht zu machen usw.

0

Wenn heute die Bodenplatte betoniert wurde, arbeitet oft der Unternehmer schon am nächsten Tag mit den Mauerarbeiten weiter.

Kommt darauf an, welchen Beton der Unternehmer bzw. Statiker gewählt hat. Lass das mal die Fachleute machen, sonst gibt es später Setzungsrisse.

Was möchtest Du wissen?