Fürs oder Für's?

6 Antworten

Hei Nightfighter, das Häkchen da, gemeinhin Apostroph benannt, heißt auf deutsch Auslassungszeichen - und steht nach den lieben guten alten Regeln des Herrn Duden nur für ein weglassbares e; ergo heißt es: Fürs (eine Zusammenziehung aus für und das, wie in ins = in und das). Beispiel: Frühling ist´s (hoffentlich bald wieder) oder wie im Gedicht: "Sag Mutter, ´s íst Uwe". Und so (das Dummenapostroph ist dem Englischen entlehnt (beim Genitiv wie boy´s = des Knaben), und manchem Dähmel muss es nun mal partout englisch sein(). Grüße!

Der Duden sagt dazu (Regel 14, Thema "Apostroph"): "Bei den allgemein üblichen Verschmelzungen von Präposition (Verhältniswort) und Artikel setzt man in der Regel keinen Apostroph." Dazu werden folgende Beispiele genannt: ans, aufs, durchs, fürs, hinters, ins, übers, unter, vors ...

Normalerweise wird bei den üblichen Verbindungen von Präposition und Artikel kein Apostroph gesetzt. (Beispiele:, durchs, fürs, hinters, ins, übers, unter, vors ...ers, unter, vors ...)

Korrekt wäre, "für das". Ich würde aber "für´s" nehmen....

Was möchtest Du wissen?