Fühle mich seltsam... Nicht wirklich weiblich bzw als Frau

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey, das muss Dir nicht komisch vorkommen. Gleich zu Anfang schreibst Du " ich bin definitiv hetero " Ich bin auch hetero und komme mit so mancher Frau nicht klar, weil die mir einfach zu rosa ist. Frauen die sich aufführen wie Männer sind unnormal und wenn Du andere Interessen als die Vorzeigefrau hat ok. es gibt Männer die Schminken, kochen und nähen gern, auch ok Finde Deinen Deckel und sei glücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
06.07.2013, 21:06

Naja, ich führe mich nicht auf wie ein Mann. Mich kann man nicht unter "Mannsweib" einstufen.

Unter den Männern zähle ich als Frau. Aber mit anderen Mädels, da hängst irgendwie an der "Sprache". Die meisten verstehen irgendetwas falsch und am Ende entsteht ein riesiges gezicke, weil sie meinen dass und das würde heißen das ich sie nicht mag etc.

Kriege also von Mädels irgendwas an den Kopf geschmissen, weil sie was zwischen den Zeilen lesen was gar nicht existiert.

0

nein ganz und garnicht es gibt immer Mädchen die weiblicher zu sein scheinen als du selbst, wichtig ist, dass du dich akzeptierst als Frau. Ich mein es gibt doch ganz bestimmte Wunschvorstellungen für Mädchen z.B. rosa lieben, röcke tragen, ich glaub nicht dass einer wirklich dem ganzen zu 100% entsprechen kann. Ist doch nicht schlimm Männer als Freunde zu preferieren, ich meine ich finde die meisten Mädels in meinem Alter auch ziemlich beschissen, doch das heißt nicht das ich mich nicht auch als Mädchen sehen darf. Sei du selbst. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
06.07.2013, 20:58

Danke :)

Unter den Kerlen zähle ich auch als weibliches Modell aber unter den Mädels...

Zwar würden die mich auch nicht lesbisch oder ähnliches nennen aber da gibt es kaum Gemeinsamkeiten. Mir kommt's teilweise so vor, als würde ich "Männersprache" sprechen, weil ich sozusagen mit ihnen aufgewachsen bin.

Die meisten Mädels sehen Dinge nicht so locker wie ich. Bin ich mal mies gelaunt und halte mich im Hintergrund verstehen sie es so, das ich sie nicht mag und sie irgendwas falsch gemacht haben. Danach darf ich dann immer alles ausbügeln und erklären was wieso,...

Bei meinen Kumpels ist es ein "Achso, ja, die kommt wieder. Da braucht man sich keine Sorgen machen." Also sozusagen, nur weil sie nicht jetzt da ist heißt es nicht das sie uns nicht mag, das geht auch wenn man sich nicht gerade sieht.

1

Hey^^ also als ich im kindergarten und in der grundschule war hab ich mädchen gehasst weil sie so zickig waren ...dabei bin ich ja eig. selbst ein mädel:D jaa und ich war immer mit den jungs zusammen. ich bin mit jungs aufgewachsen. Und ja ich hab mich für technik und autos interessiert und die wilden kerle;D und jetzt, bin ich 14 jahre alt ( ja kommt blöd so zu kommentieren weil ich bin ja ein kind.) Ich bin jetzt model ich steh total auf so mädels zeug..ich weiss nicht was mich geändert hat..ich schätze es war mein umfeld..meine freundinnen lachen heute noch weil sie mich von früher kennen wie ich da war...aber ich glaub da verändert man sich auch durch sein umfeld einfach... aber wenn man sich für so zeug interessiert was ist daran schlimm;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ich kam immer schon mit Jungs/Männern besser klar. Das ewige shoppen, schminken, Styling usw. war nie etwas für mich. Allerdings hatte ich nie das Gefühl anders oder sonderbar zu sein. Meine Prioritäten lagen einfach wo anders und ich habe mich trotzdem immer als Frau gefühlt und meine männlichen Bekannten/Freunde hatten damit auch kein Problem, denn auch die waren von diesen Modepüppchen, die nur Styling im Kopf hatten angenervt und bevorzugten Frauen, mit denen man sich auch mal über ernsthafte Themen unterhalten konnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
06.07.2013, 20:35

Ich sage es mal lieber.

Vergleiche es bitte nicht mit Transsexuellen. Ich fühle mich nicht sonderbar im Sinne von falsch sondern einfach nur nicht wie die Mehrheit es vorgibt.

0

Also, es gibt selbst Jungs die mit Babies spielen usw ^^ das ist vollkommen normal :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir leider nicht weiterhelfen, aber an deiner stelle würde ich ersteinmal mit einem vertrautem Menschen darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
06.07.2013, 20:32

Wieso denn? Mich interessiert doch die Allgemeinheit, ob die der selben Meinung ist wie ich oder eben nicht.

Sich seltsam fühlen heißt nicht totbetrübt zu sein und sich in den Tod zu stürzen wenn nicht bald was passiert das heißt nur, das ich mal von was keine Ahnung hab und es deswegen nicht einordnen kann.

0

Muss man denn immer so sein wie die große Meute?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil Männer/Jungs sich schwul verhalten, heisst das noch lange nicht dass sie Schwul sind. Und bei dir ist es dasselbe nur das du eine Frau/Mädchen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalie1natalie
06.07.2013, 20:50

Ne, ne ist wieder was anderes.

Ich bin ja weiblich. Das ist ja gerade der Scherz. Bei mir kommt man definitiv nicht auf die Idee ich könnte lesbisch sein. Aber trotzdem bin ich nicht zu 100% weiblich.

Vielleicht verstehst du jetzt meine persönliche Verwirrung. Eben deswegen. Weil ich trotzdem Frau bin aber ohne es wirklich zu sein.

Ich nenne Beispiele.

  • Ich mag nicht die typischen Frauensachen (Barbie, kitsch, Pferde etc)

  • Mag aber trotzdem weibliche Klamotten und schminke mich (dezent nicht übertrieben)

  • Mag Technik etc

  • Neige trotzdem zu Köpfchen arbeit (bin zwar trainiert aber als Job wäre etwas körperlich anstrengendes nichts für mich)

  • Spreche eher "Männersprache" weil ich eben ständig bei Jungs rumhang

  • Komme mit den meisten Mädels nicht klar, sind mir auf Dauer zu anstrengend und kompliziert

  • Fühle mich unter Kumpels deutlich wohler

Könnte zwar nach Kumpeltyp klingen aber andererseits ist es nicht so als hätte niemand Interesse... Also aus Sicht meiner Kumpels bin ich dann doch mehr Frau als Kumpeltyp obwohl ich nicht als typisches Mädel zähle...

0

Was möchtest Du wissen?