Fühle mich alleine wohler?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

na klar ist das normal, jeder Mensch ist anders drauf ! und das ist so.

Ich finde es normal. Auch ich war schon immer gern allein - schon seit dem Kindergartenalter - und fand es ziemlich doof - ja, fast schon gemein - dass die Erwachsenen immer gesagt haben, ich solle mehr mit Gleichaltrigen in Kontakt kommen, da es Lehrern/Lehrerinnen und Kindergärtnerinnen natürlich nicht entgangen ist, dass ich oft alleine bin/war, woraufhin sie dann einfach gesagt haben, es sei schwer für mich, Freunde zu finden/auf andere zuzugehen etc. Wahrscheinlich lag das einfach daran, dass ich damals schon erwachsener war (geistig) als die meisten in meinem Alter und mich daher nicht verstanden gefühlt habe.

Wie schon gesagt, ist es völlig normal, wenn jemand viel alleine sein will, solange er trotzdem noch Kontakt zur Außenwelt hält und unter die Leute geht.

Menschen sind eben so und so. Es gibt die, die immer jemanden um sich herumhaben wollen und im Mittelpunkt stehen wollen, aber es gibt auch die, die eher in sich gekehrt sind, eher ruhig und nachdenklich. Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber ich schätze mal, noch im Teenageralter. Da hängt man normalerweise viel mit seinen Freunden rum, ist auf Partys, etc. Jemand, der lieber für sich allein ist, fällt da auf und vor allem aus der breiten Masse heraus. Aber es ist nichts Schlechtes, auch mal für sich sein zu wollen - es wird eben nur nicht immer akzeptiert.

Was möchtest Du wissen?