Freund ausladen obwohl er schon eingeladen ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Puh...das ist aber unhöflich. Wenn er irgendwas schlimmes gemacht hat, dass er das verdient hat, dann kannst Du das geradeaus mit genau dieser Begründung machen. Das solltest Du aber dann telefonisch oder von Angesicht zu Angesicht machen. Soviel Mumm muss dann sein.

Hat er nichts gemacht und ist einfach nur "zuviel" auf der Liste, dann würde ich ihn irgendwo unter bekommen und ihn nicht ausladen, denn eine Ausladung ist in der Tat grob unhöflich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er ein Freund bleiben soll, wirst du ihn nicht ausladen können. Wenn er dir egal ist, ist es auch egal, wie du ihm sagst, dass er unerwünscht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Eingeladenen "Freund" läd man NICHT aus. Wenn ja, ist es 1. kein Freund, und wenn er hinter den Grund des Ausladens kommt, war er 2. dein Freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blöde Situation! Darf ich den Grund wissen warum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomehling
21.06.2016, 17:34

Problem ist dass er auf Parties über den Durst trinkt und dann halt blödes Zeug anstellt. Ich wollt meine Party gemütlich gestalten, da wir sowieso nur 8 leute sind, und kein Alkoholleiche im Garten haben. 

0

Was möchtest Du wissen?