Freigang zur Wohnungskatze nach 3-4 Wochen noch möglich?

2 Antworten

Katzen die einmal Freigang hatten wird man sehr schwer daran gewöhnen können dies nicht zu tun. Sie werden jede Gelegenheit die sie bekommen nutzen. Man muss davon ausgehen das sie überwiegend auch Nachts zum Streunern unterwegs sein wollen. Dabei legen sie mitunter mehrere km zurück. Auch kann es sein das sie mal 1-2 Tage gar nicht auftauchen (Paarungszeiten, auch wenn sie Kastriert sind); finden aber meistens immer wieder zur Futterzeit zurück. In der Stadt wohl noch schneller wie auf dem Lande. MfG Rudi

Danke. Hatte mir auch noch einmal ordentlich Gedanken darüber gemacht, und kam dann zu dem Entschluss das ich einer Katze die schon draußen war, egal wie lange oder oft, das nicht antun möchte sie dann nur drin zu halten. Zumindest vorerst..

Demnächst wenn wir ein Haus mit Garten haben sieht das ganze wieder anders aus. Da können sie auch raus.. auch wenn ich vorher dagegen war, aber ich will ja auch nicht nur in der Wohnung eingesperrt sein. =)

0

Würde ich nicht machen. Wohnst du denn an einer stark befahrenden Straße? Weil eigentlich sollte man dieses Risiko, dass ihr was passieren könnte, eingehen, statt ihr die Freiheit zu nehmen.

Die kreuzenden Straße ja, da es eine Hauptstraße ist.

Lg

1
@Minda91

Gibt es nur einen Ausgang? Gibt es sowas, wie einen Hof hinten raus?

1
@elli8000

Ja den gibt es, aber auch von da aus könnte die Katze durch das Tor zur Hauptstraße. 

1
@Minda91

Ok, also hat sie auch noch andere Möglichkeiten, nicht direkt auf die Straße laufen zu müssen. Wir haben auch direkt an einer Straße gewohnt, keine Hauptstraße, aber es fuhren schon immer Autos durch. Unser Kater war immer draußen. Er musste auch nicht unbedingt über die Straße laufen, um ein bisschen rumzulaufen. Ab und zu hat er es doch getan. Aber ihn in der Wohnung zu lassen, wäre undenkbar gewesen. Er ist 16 Jahre alt geworden und es ist nie etwas passiert :) Er war ein glücklicher Kater :)

2
@elli8000

Das ist auf jedenfall sehr schön, das dein Kater solange gelebt hat. :-)

Wäre es denn überhaupt möglich der Katze das abzugewöhnen?

Weil das ist ja das was ich wissen wollte.

Lg

1
@Minda91

Das meinte ich mit meinem ersten Satz: Ich würde das nicht machen. Da er das jetzt kennt und immer vermissen wird.

1

Kater an Freigang gewöhnen

Ich wollte hier nach euren Erfahrungen fragen - wie man eine Katze (in meinem Fall einen Kater) am besten an den Freigang gewöhnt.

Er zieht an diesem WE bei mir ein, kommt aus einem spanischen Tierheim und ist zwei Jahre alt. Natürlich ist er kastriert, geimpft, gechipt etc.!

Ich bin kein Katzenneuling, hatte bis vor 1,5 Jahren eine Katze, die allerdings nur in der Wohnung war. Mein Neuer soll aber die Möglichkeit zum Freigang bekommen!

Ab Mitte Juli habe ich drei Wochen Urlaub. Bis dahin soll er nur in der Wohnung bleiben. Im Urlaub will ich dann anfangen, ihn an den Freigang zu gewöhnen.

Bitte gebt mir Tips, wie ihr es bei euren Katzen angestellt habt :)

Vielen Dank!

...zur Frage

Wohnungskatze an Freigänger Katzen gewöhnen?

Guten Abend ihr Lieben

Ich bin seit einem halben Jahr in Deutschland für ein Praktikum und habe mir hier eine Katze geholt, die hier aber eine reine Wohnungskatze ist. In 3 Monaten gehe ich mit ihr zurück in die Schweiz zu meinen Eltern. Dort haben wir bereits 2 Katzen die aber uneingeschränkten Freigang (Katzenklappe) haben.

Wüsstet ihr, wie ich meine Wohnungskatze am besten einleben kann, ohne dass sie direkt abhaut und nie wieder kommt? Soll ich die Klappe mal für einen Monat für alle abschliessen?

Danke und Liebe Grüsse :)

Anja

...zur Frage

Ist das normal für eine Katze/Kater?

Hallo liebe Com,
ich habe 2 Katzen & meine eine die macht seit heute (ist mir heute aufgefallen) „komische“ Geräusche. Es hört sich nach Husten an.. (Bei YouTube Katzen Husten eingeben so in etwa dann)

Jetzt ist die Frage, ist das Katzenschnupfen oder würgt die kleine einfach nur Gewölle hoch?

Die kleine ist ca 14 Wochen alt noch nicht gegen Katzenschnupfen geimpft & ist NICHT freilaufend!

Bitte nur ernsthafte Antworten.
Danke :)

...zur Frage

Will meine Katze Freigang?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem. Mein Freund und ich haben uns vor einem Jahr Katzen aus dem Tierheim geholt. Ich hatte schonmal einen Kater als ich jünger war. Diesen habe ich abgöttisch geliebt. Wir mussten ihn durch eine schlimme Tierhaarallergie in der Familie (Ich war nicht betroffen) abgeben. Da ich bis heute sehr traurig darüber bin, stand für mich immer fest wieder Katzen zu haben. Wir haben ein Geschwisterpärchen adoptiert. Beide sind nun 1,5-2 Jahre alt. Sie wurden ausgesetzt. Kurz zu uns: Beide berufstätig, 65qm Wohnung in der ersten Ebene. Die Katzen haben ein eigenes Zimmer, in jedem Zimmer Spielzeug und genug Kratzmöglichkeiten, Unterschlüpfe etc. Jetzt zum eigentlichen. Das Tierheim hat keinen guten Ruf, haben wir im nachhinein erfahren müssen. Die Katzen sind bis heute noch gestört in Ihrem Verhalten, keine Ahnung wo das herkommt. (Ob TH oder aus der Zeit wo sie draußen leben mussten) als wir sie zu uns holten, verkrochen sie sich ca. 1,5 Wochen. Kann an schlechten Erfahrungen mit Menschen liegen. Dann haben sie uns sämtliche Tapeten von den Wänden geholt, alles Kaputt gemacht, mit Kot gespielt etc. Das ging so weit, dass wir sie Abends ins dritte Zimmer sperren mussten in der Anfangszeit. Jetzt zum eigentlichen. Ich habe Leinen für beide Katzen gekauft. Als ich mit ihnen draußen war, setzte der Kater sich uninteressiert in die Ecke und starrte durch die Gegend. Die Katze wollte entdecken. Ist durch die Gegend geschlichen und hat Käfer gejagt. Wenn wir die Katzen in der Transportbox transportieren ist er meistens unten und liegt und sie schaut aus dem Fenster, kratzt am Gitter und will raus. Auf den Balkon können Sie auch. Der Kater will das nicht, bleibt im Körbchen liegen und die Katze will gar nicht mehr rein. Seit ein paar Wochen habe ich das Gefühl, dass sie durchdreht. Er ist bestens zufrieden, sie hält sich fast ausschließlich an der Wohnungstür auf und kratzt sich fast die Krallen daran ab, weil sie raus will. Manchmal rennt sie dagegen. Gestern hat sie sich so feste den Kopf angestoßen , dass sie so 2 Min. Am Stück am Miauen war. Ich mache mir Sorgen um sie. Habe das Gefühl dass sie Freigang möchte. Den kann ich ihr aber nicht ermöglichen, weil wir im 1 og wohnen. Wir wollen auch umziehen, das dauert aber noch. Hat jemand Tipps? Sry für die dumme Fragestellung, ich musste mich beeilen. :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?