Frauenarzt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das Spekulum wird jedes Mal benutzt, wenn du dich untersuchen lassen musst.

Der Frauenarzt oder die Frauenärztin muss deine Vagina etwas weiten, damit sie den Muttermund anschauen und untersuchen können. Daher wird eben jedes Mal das Spekulum verwendet, damit die Vagina etwas geöffnet werden kann.

Sage der Ärztin oder dem Arzt, dass sie oder er vorsichtig sein soll, sich Zeit nehmen soll und alles genau erklären soll. In diesem Fall müsste es schon klappen. Versuche möglichst entspannt zu sein, auch wenn dies natürlich leichter gesagt als getan ist. Wenn man verkrampft, kann es sein, dass es schnell wehtut.

Dies mit dem Spekulum ist teilweise komisch. Ich kenne viele Mädchen, die meinen, dass es nur etwas unangenehm ist. Viele sagen aber auch, dass es schon schmerzhaft war beziehungsweise weh tat.

Frauen finden es wahrscheinlich nicht schlimm, da sie die Situation und die Untersuchung kennen. Daher wissen sie, wie es abläuft und sind nicht verkrampft. Für Mädchen ist es eben eine neue Situation beziehungsweise sie sind ziemlich aufgeregt. Daher verkrampft man eben schnell und es kann wehtun. Deswegen soll die Ärztin oder der Arzt vorsichtig sein, sich Zeit nehmen und alles erklären.

Alles Gute und viel Glück!

Spekulum ist ganz normal und gehört zur Standarduntersuchung dazu. Wird bei mir alle 6 Monate gemacht. Was anderes als die Standarduntersuchung wurde bei mir noch nicht gemacht, wenn ich mich richtig erinnere, deshalb war auch nichts schmerzhaft, höchstens mal kurz unangenehm.

Ja, natürlich. Ein Spekulum gehört zu den meisten frauenärztlichen Untersuchungen.

Schmerzhaft waren keine Behandlungen.

Gehört zur Standarduntersuchung und tut nicht weh.

Nee, zum Glück nicht ich hab auch Angst davor. Aber alle die ich bisher gefragt haben sagen, es sei halb so wild. :)

Was möchtest Du wissen?