Fragen zum Job beim BND

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der BND bildet selbst aus. Die Ausbildungen im gehobenen Dienst sind mit einem dualen Studium verbunden, man benötigt dafür nur die Hochschulreife...

Für die Ausbildung findet meines Halbwissens nach nur eine rudimentäre Sicherheitsprüfung statt. Erst vor der Übernahme kommt die richtige Prüfung. Dort ist damit zu rechnen, dass ein dicker dunkler BMW mit Münchener Nummer in Deiner Heimatgegend herumfährt und die Fahrer mit Vereinsvorständen und Nachbarn sprechen.

Technische Aufklärung beinhaltet das Finden von Nachrichten auf elektronischem Wegen; Internet, Netzwerke und der Zugang dazu mag nach den Gesetzen mancher Länder nicht unbedingt erlaubt sein.

Vergütungstabelle? Du bist nach der Ausbildung Regierungsinspektor mit A9. Schau mal unter www.oeffentlicher-dienst.info

Da der Studiengang nur beim BND benötigt wird, orientiert sich die Ausbildung meist am Bedarf. Allerdings findet am Ende auch eine Bestenauslese statt.

Dir ist schon klar, dass Du dann Deine Identität aufgeben musst und nie wieder Kontakt zu Deiner Familie haben darfst? Ich persönlich würde mir das sehr gut überlegen!

HSVFan120898 06.06.2014, 22:01

Warum müsste man seine Identität aufgeben? Bekommt man beim Geheimdienst nicht für den Fall der Fälle nur eine "Tarn-Identität"?

0
KeinFleisch 06.06.2014, 22:03
@HSVFan120898

Ja, aber man muss alle Kontakte zu seiner früheren Identität abbrechen. Man bekommt dann zwar neue Papiere und einen neuen Namen und einen neuen Lebenslauf aber man ist dann eben ein Geist!

0
KeinFleisch 06.06.2014, 22:04
@KeinFleisch

Und die Sicherheitsüberprüfung ist auch nicht ohne. Da kommen dann deren Verhörspezialisten (oder die vom MAD) und spritzen einem an Wahrheitsserum und löchern einen dann mit intimen Fragen.

0

Was möchtest Du wissen?