Fragen zu Aufgaben zur Federhärte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der ersten Aufgabe habe ich genauso wie du gerechnet und komme sogar auf 7,7N.

Bei der zweiten Aufgabe komme ich allerdings schon auf 28cm und 33cm.
Du hast schon die 20cm addiert, oder?
Ansonsten musst du ja nur s = F/D berechnen.

Wenn beide Federn aneinander gehängt werden, musst du nur die Längen addieren.
26cm + 30cm = 56cm.

Vorsicht: die effektive Federsteifigkeit ist: 1/c_ges = 1/c_1 + 1/c_2.

0
@Bellefraise

Es geht ja um die Gesamtlänge.
Wenn ich eine Feder an die andere hänge, macht das keinen großen Unterschied. Wenn ich jetzt aber ein Gewicht daran hänge, werden dennoch beide Federn jeweils genauso wie zuvor ausgedehnt.
Oder sehe ich da etwas falsch?
Vom Ergebnis her stimmt es immerhin überein.

0

Den ersten Abschnitt

c = 6 N/35cm = 0,17N/cm

nun Dehnung auf 45cm > F = 45cm * 0,17N/cm = 7,65 N.... hast du als richtig

danach: c = 6 N/6cm = 1 N/cm ... belastest du nun mit 8 N erhälst du 8cm Dehnung und damit 28cm Gesamtlänge

Letzter Abschnitt: Serienschaltung von Federn. Man rechnet dann mit der Beziehung

1/c_ges = 1/c_1 + 1/c_2

Was möchtest Du wissen?