Was kommen für Fragen bei Musterung der Bundeswehr?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey ich bin bei der bundeswehr, das sind logik aufgaben und mathe und diktat

hast du schon die untersuchung hinter dir?

Ich empfehle dir mal das Bundeswehrforum, dort gibt es viele Erfahrungsberichte. Ansonsten hängt die Eignungsfeststellung von deiner Wunschlaufbahn ab.

Im Computertest werden allgemeine Kompetenzen wie einfache Mathematik, logisches Denken, Rechtschreibung, Konzentration etc. geprüft.

Im Persönlichen Gespräch kann es um viele Themen gehen, auch hier hängt es von deiner Laufbahn ab. Erst geht man auch deine Antworten deines biographischen Fragebogens ein, dann auf deine Testergebnisse. Das gespräch ist immer individuell. Dir können auch persönliche Fragen gestellt werden. Du musst aber keine Fragen beantworten, wenn du nicht möchtest!

Neben den auf dir bezogenen fragen können auch allgemeine Fragen kommen z.B. Was ist Ihre Motivation zur Bundeswehr zu gehen? Was machen Sie, wenn es bei der Bundeswehr nicht klappt? Was ist Aufgabe eines Soldaten und der Bundeswehr? Wie sieht deine Meinung zum Einsatz der Waffe aus? (Hier können die fragen auch rest "fies" formuliert werden wie z.B. Würde ich bei einem rechtmäßigem Schießbefehl einen scheinbar unschuldigen erschießen? Wieviele Soldaten sind in der Bundeswehr? Bennenen Sie einige Auslandseinsätze, in denen die Bundeswehr gerade aktiv ist! Was ist ihre Meinug zu auslandseinsätzen? Warum wollen Sie Soldat werden? Was machen Sie in Ihrer Freizeit? Was hält Ihre Familie von Ihrem Berufswunsch?

Das sind nur mal ein paar wenige, die man mit 5 Minuten googlen in Erfahrungsberichten findet. Da gibt es noch haufenweise mehr

Wie gesagt, dass sind nur beispiele und sie stammen aus Gesprächen mit verschiedenen laufbahnen! Einem offiziersanwärter wird man dezent andere fragen stellen, als bei einem Mannschafterwunsch.

1
@JG265

Ich danke dir aufjedenfall, hat mir schon sehr weitergeholfen. :)

0

Die Musterung selbst ist eine Untersuchung auf physische gesundheitliche Tauglichkeit. Neben der ärztlichen Untersuchung (den Junkies, die hier regelmäßig danach fragen, sei gesagt, daß selbstverständlich ein Drogenscreening erfolgt), findet auch ein Gespräch mit dem untersuchenden Arzt statt, in welchem Du nach Vorerkrankungen, chronischen Behinderungen/Erkrankungen und eventuellen gesundheitlichen Einschränkungen (z.B. Daltonismus) usw. gefragt wirst.

Im weiteren Gespräch gehts um die Feststellung Deiner Reife und um die Feststellung Deines psychischen Profils. Dein Gesprächspartner ist hier ein ausgebildeter Psychologe, dessen Fragen Dir teilweise sinnlos oder als nicht zum Thema passend erscheinen mögen. Aus den Puzzleteilen wird ein Gesamtbild erstellt.

Ok Alles klar. Das mit dem Drogentest sollte mich eigentlich weniger Interessieren :) Aber ich dachte immer das dieser nur "Stichprobenartig" durchgeführt wird?!

0
@maccvissel

Der Drogentest ist im Grunde auch kein Drogentest. Du musst eine urinprobe abgeben, die mit Hilfe von Schnelltests untersucht wird. Dies wird bei jedem bewerber gemacht, da man so schnell viele Dinge wie Blut, Glucose, Nitrit etc. im Urin feststellen kann. Nebenbei hält man dann auch nich ein Drogentest rein.

Jeder wird also untersucht, eine Stichprobe würde auch kaum Sinn machen, da man ja sowieso von jedem Bewerber eine Probe nimmt.

0
@JG265

Ja das stimmt wohl. Aber gut dies alles zu wissen :) Danke

0

Was möchtest Du wissen?