Frage zur Facharbeit in Chemie (11. Klasse)?

4 Antworten

> darf halt nicht zu sehr in die Biologie gehen

Dann ist die Wirkung auf Zellen eher ungeeignet. In Chemie ist weniger die Wirkung relevant (es sei denn, Du könntest diese auf molekularer Ebene beschreiben, das wäre dann ein hochspannendes Thema, aber wohl weit jenseits des Schulniveaus), aber Du könntest Darstellung und/oder Analytik der Platinkomplexe nehmen.

Und nebenbei natürlich schon auch auf die onkologische Verwendung eingehen...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Wenn Du Dich sehr kurz und knapp halten musst, kann es problematisch werden mit dem Thema.

Zusammengefasst, passiert bei Pt-Medikameten eine Quervernetzung der DNA-Stränge woraufhin die Zellreplikation zum Erliegen kommt. (Ich erinnere mich, dass das mal Teil einer AC0 Frage war)

Die Gründe dafür zu erläutern ist relativ schwer und nach eigener Einschätzung handelt es sich dabei um eine Nukleophile Substitution: Der Stickstoff am Guanin kann ein Elektronenpaar anbieten, was das Platin gerne hätte, da es aufgrund der beiden Chloratome elektronenarm ist (Elektrophil). Da das bei dem Guaninrelativ einfach ist an ein N (Stickstoff) zu kommen oder auch zwei findet somit eine quervernetzung statt

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – BSc in Biochemie

Ich weiß leider nicht, wie der Anspruch an eine schulische Facharbeit ist. Z.B. ob das nur ne Literaturrecherche sein soll oder auch ein eigenständiger Versuch.

Welcher Aufwand gefordert ist bzw. was du machen möchtest, entscheidet effektiv ob sich das Thema eignet oder zu umfangreich wird. Man kann unter dieser Überschrift sicherlich auch eine Dissertation unterbringen. Zum Vergleich: Meine aktuelle Arbeit ist sehr viel enger gefasst (spezieller Zelltyp, spezielle Methode, spezielle Fragestellung) und hat allein einen Theorieteil von ca. 30 Seiten. Zusammengesucht aus (bisher) 47 meist englischsprachigen und nicht per einfacher Googlesuche auffindbaren Quellen.

Spätestens, wenn du dafür Laborversuche machen möchtest, kannst du das Thema wahrscheinlich abhaken, denn eure Schule wird wohl kaum ein Zellkulturlabor haben. Die Aufzucht von Zellen (in einer Qualität, dass du unterscheiden kannst, ob sie nun das Platin umgebracht hat oder deine Behandlung) ist ziemlich aufwändig.

Wenn es "nur" eine Literaturrecherche sein soll, könntest du mal bei Google Scholar mit ein paar Suchbegriffen spielen und schauen, ob du grundsätzlich ordentliche Quellen findest. Dann kannst du abschätzen, ob das eher ein Spaziergang wird oder zur Qual.

In den Naturwissenschaften sollte dir bewusst sein, dass die allermeisten neueren Veröffentlichungen auf englisch sind. Wenn du was findest, auf das du nicht zugreifen kannst und dir wichtig erscheint, schreibst mir ne PN.

Ehrlich gesagt denke ich auch, dass es zu wenig chemisch sein dürfte. Das ließe sich aber natürlich mit dem betreuenden Lehrer klären.

Oder kennt ihr noch ein geeigneteres Thema?

Was interessiert dich denn und mit welchem chemischen Themenbereich kommst du am besten zurecht?

Danke erstmal für die Einschätzung.

Ich würde sehr gerne über ein Thema schreiben, das etwas in den Bereich der Medizin eintaucht, da ich später gerne Medizin studieren würde. Also so in Richtung organische Chemie/Biochemie.

0

Ich würde sagen das geht klar. Aber verbindlich kann dir das nur dein Lehrer sagen

Was möchtest Du wissen?