Frage zum Einleitungssatz einer Bewerbung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde (für meine Person) immer mit mir beginnen und nicht durch wen Anderen ich auch das Unternehmen aufmerksam wurde. Das erweckt den Eindruck, daß Du etwas unselbständig sein könntest. Schreib vielleicht so: "Hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz in ihrem Hause. Ich erhoffe mir eine abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit mit der Möglichkeit, ggf. nach Ablauf der Lehrzeit von Ihnen dauerhaft übernommen zu werden" (wenn Du das möchtest)". Der frühstmögliche Termin für den Ausbildungsbeginn ist der 01.09.2011. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich durch meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt habe und freue mich auf ein Informationsgespräch in Ihrem Hause." Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Bewerbung!

Vielen Dank für das Sternchen.

0

Ja! Das hört sich gut an.

0

ODer: Ich habe erfahrungen gesammelt.......Hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als Industriekauffrau mit zertifiziertem Abschluss. Ich bin an einer abwechslungsreichen und vielseitigen Tätigkeit mit der Möglichkeiten der Weiterbildung sehr interessiert. Der frühstmögliche Termin für den Ausbildungsbeginn ist der 01.09.2011. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich durch meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt habe (natürlich nur wenn was erweckendes drin steht) und freue mich auf ein Informationsgespräch in Ihrem Hause.

0

...aus der Empfehlung meines Bruders ging hervor, dass Sie in Ihrem Unternehmen interessierte, engagierte Auzubildende suchen. Ich heiße Macella de Gucci la Playa de Silva und bin auf der Suche nach einer Ausbildung zur Industriekauffrau zum 01.09.2011, mit abschließender Zertifizierung durch die Industrie und Handelskammer. Ich würde mich sehr über ein Bewerbungs-/Vorstellungsgespräch freuen, wo Sie mich besser kennenlernen können. Ich freue mich sehr über Ihre Einladung und verbleibe mit freundlichen Grüßen. Deine Sandy (bitte weglassen^^) vielleicht so?

Hallo Steffi, Du schreibst in deinem Profil, Du bist Experte für Bewerbungen oder war das ein Schreibfehler, wenn Dir noch nicht einmal die Einleitung einfällt. Auf keinen Fall solltest Du schreiben: durch meinen Bruder oder Onkel(interssiert keinen und was willst Du damit erreichen) Du solltest schon schreiben, warum Du Dich augerechnet in diesem oder jenem Betrieb bewerben möchtest(Dir Deine Schwerpunkte zu Gemüte führen)Schreibe nett, nicht zu aufgesetzt und natürlich fehlerfrei, nimm einen ordentlichen Fotografen für das Bewerbungsfoto, das ist schon die halbe Miete, wenn Dich dein Fotograf von einer Leiter(von oben) oder mit schräger Kopfhaltung fotografieren will, verlass das Studio, dann hat er keine Ahnung von Bewerbungsfotos. Wenn Du in Erfahrung gebracht hast, wie der Personalleiter(in) heisst, schreibe in dem Anschreiben seinen/ihren Namen. Viel Glück!!!

Hallo, ich würde nicht schreiben "Durch meinen Bruder und meinem Onkel ...", Eigeninitiative ist doch gefragt. Schreib lieber "Im Internet bin ich auf ihr Unternehmen aufmerksam geworden..." oder "Durch Recherge im Umland bin ich auf ihr Unternehmen aufmerksam...". Du kannst ja auch "im Umland" ersetzen durch "in den Tageszeitungen". Wenn du das mit deinem Bruder und Onkel schreibst, macht das den Eindruck als hätten sie dich darauf gestoßen. Im Vorstellungsgespräch kannst du von deinem Bruder und Onkel erzählen aber auch nur wenn sie dort arbeiten. Macht sonst wieder diesen komischen Eindruck.

sorry, wenn du einen tipp mit solch einer abgedroschenen phrase voreilig und unwissend als hilfreich bewertest, dann "Gute Nacht"

warum glauben 80-90% aller bewerber, dass solche 08/15 redewendungen in bewerbungen "gehören"???

das ist doch kein antragsformular für eine behörde, sondern soll einen empfänger neugierig auf den absender machen.

wenn man als personalchef tagaus, tagein hunderte solcher banalitäten lesen muss, ist das nur noch öde und langweilig. solche bewerbungen kommen sofort auf den großen stapel.

zum glück gibt es noch bewerber, die sich darüber gedanken machen, die intelligent mit fanatsie und etwas charme dem leser ein kleines lächeln aufs gesicht zaubern und die dann auf den kleinen stapel kommen.

die stapel heißen "absagen" und "einladen", rate mal, welcher der große und welcher der kleine ist.

Was möchtest Du wissen?