Warum hat McGonagall bei Harry Potter und der Halbblutprinz nicht versucht mithilfe des Zeitumkehrers Dumbledore zu retten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Naja, eigentlich darf man ja die Vergangenheit nicht verändern. Stell dir mal vor, bei allem negativen würde man die Zeit zurück drehen - Dann würd das Buch ja auf der Stelle stehen. Wie sollte J.K. Rowling denn überhaupt jemanden sterben lassen, wenn man dann einfach die Zeit zurück drehen kann? Außerdem: Als zB. Harry und Hermine zurück gereist sind, haben sie ja auch nichts verändert. Die Dinge, die sie gemeint haben zu verändern, sind ja in der Vergangenheit schon so passiert.... Und Naja, Dumbledore war ja schon tot.

Weil im fünften Teil doch alle Zeitumkehrer im Ministerium zerbrochen wurden als sie Sirius retten wollten. Es gab keine mehr und man kann auch nicht jederzeit an alles denken. Und außerdem kann man nur höchstens fünf Stunden in die zeit zurück reisen.

Erstens ist es magisches Gesetz, dass niemand die Vergangenheit verändern darf und vor allem hätte sie selbst wenn sie gewollt hätte gar nicht die Möglichkeit dazu gehabt, da harry , Ron, Hermine, Ginny, Luna und Neville im 5. Teil den gesamten Vorrat an Zeitumkehrern im Ministerium zerstört haben.

Einmal wurden alle Zeitumkehrer im 5. Teil in der Ministeriumabteilung komplett zerstört.
 
Und hätte man einen neuen zaubern können...
Dann hätte man den Zeitumkehrer auf mindestens 10 Monate zurück drehen müssen, denn etwa 10 Monate vor Dumbledores Ableben hatte er durch sein Versehen seinen baldigen Tod selber produziert. Wird im Buch sehr schön beschrieben. Aber es ist fraglich, ob man den Umkehrer so weit zurück drehen kann.
 
Dazu, man kann die Zeit nur zurück drehen, also nicht vorwärts. Dann hätte man rund 10 Monate lang unerkannt in der Zeit leben müssen, bis zu dem Beginn/Ort der Zeitreise. Man darf sich selber nicht begegnen und absolut nichts verändern, also ziemlich gefährlich und daher auch strafbar.
 
Mit der Antwort zufrieden?


Den Zeitumkehrer musste Mc Gonnengall wieder an das Ministerium zurückgeben. Außerdem ist Zeitveränderung sehr gefährlich, schwierig und strafbar

Weil es einen Grund gab das Albus Dumbeldore von Snape getötet wurde. Ich weiß nicht in wie weit du schon die Bücher gelesen hast oder die Filme gesehen hast deswegen möchte ich dich hier nicht Spoilern, wenn du möchtest verlinken ich dich aber auf eine andere Frage 

Aber das wusste doch keiner! Auch nicht McGonnagal. Einzig und allein Dumbledore wusste "das von Snape" (das ich jetzt hier auch nicht erwähne :D)

0
@ShinyShadow

Das stimmt schon, aber du musst bedenken das nach dem Tod von Albus erstmal Snape der Schulleiter wurde und ich kann mir gut vorstellen das er solche Dinge wie Zeitumkehrer umgehend eingesammelt hat xD später dann hat MacGinnagal ja dann auch davon erfahren 

0
@kakashifan009

Haha bestimmt. Letztendlich hat ihn nur sicherlich keiner zurück geholt (falls das denn gegangen wäre) weils halt so in die Story passt ;) Wie gesagt, wie sollte die Autorin denn was schlimmes passieren lassen, wenn dann immer einer sagt: "Äääätsch, ich machs rückgängig!" dann wär das Buch sinnlos ;)

0
@ShinyShadow

ja, das stimmt allerdings XD

vielleicht ist es aber auch so wie bei Doctor Who - da gibt es feste Punkte die man nicht ändern kann, die einfach geschehen müssen

0

Stimmt. Macht nicht ganz so Sinn :D Aber ich glaube, man musste den Zeitumkehrer auch irgendwie vorher drücken oder so oder das ging nur eine Stunde. Vielleicht ist es auch eine magische Regel, dass man Tote nicht wieder zurück holen kann (das geht ja nur mit diesem Zauberstein aus dem 7. Buch und auch damit nicht so richtig) - aber in den Büchern sind ein paar Fehler, in manchem Band ist ein Klassenzimmer in einem anderen Stock als im vorherigen, etc.

Natürlich macht das ganze Sinn 

0

Das haben Harry und Hermine doch auch gemacht, sie haben schnabelzahn oder wie das tier auch hies vor dem tot gerettet, und harry und sirius black selbst auch noch vor dem tot gerettet.

0
@Nemoo444

Jain, aber verändert haben sie nichts, da Harry und Hermine in der Vergangenheit ja schon "doppelt" da waren die Sachen getan haben (Harry hat sich selbst am See gesehen usw.) Und Dumbledore war schon tot. Da nochmal was zu drehen, würd vermutlich nicht gehen.

(Und der Hippogreif heißt glaube ich Seidenschnabel, Hagrid nennt ihn Schnäbelchen soweit ich weiß :D)

1

In dem letzten Teil wird das nochmal gut erklärt. Snape musste Dumbledore töten, damit er wieder das vertrauen zu Voldemord hat und um ihn dann endgültigt zu töten.

man soll die vergangenheit nicht ändern

Weil das einen Grund hatte das et stirbt auch wenn mcgonnagall ihn nicht wusste 

Ausserdem befand sich der Zeitumkehrer zu dem Zeitpunkt wieder im Ministerium.

Ps du bezeichnest die Bücher als schlecht aber guckst die grauenhaften Filme ? 

0

vielleicht darf man das in der zauberwelt nicht tote zurück holen... außerdenem hatte der tot ja auch nen "sinn"

Was möchtest Du wissen?