Frage an Frauen! Gibt es eine Möglichkeit, die Periode komplett und dauerhaft zu umgehen oder zu...

22 Antworten

Hi,

vielleicht liest du ja doch nochmal nach, auch wenn die Frage schon ein paar Tage her ist. Also nach dem ganzen Unfug hier: Ja, man kann die Menstruation dauerhaft unterdrücken. In den USA ist dazu sogar eine neue niedrig dosierte Pille auf dem Markt unter dem Namen Lybrel. In Anbetracht der häufig zu beobachtenden Rückständigkeit deutscher Gynäkologen wird das allerdings hierzulande wohl etwas länger dauern. Nahezu denselben Effekt kann man allerdings auch mit verschiedenen herkömmlichen Präparaten erzielen. Als die Pille ursprünglich entwickelt wurde, dachte man nämlich, Frauen wollten ihre Menstruation, einerseits, um feststellen zu können, ob sie schwanger sind, andererseits, weil es einfach weiblich ist. Ersteres ist heutzutage mit einem simplen Schwangerschaftstest deutlich treffsicherer festzustellen, Letzteres muss jede für sich selbst entscheiden; persönlich meine ich, dass es kein schönes Bild von Frauen abgibt, sie über PMS zu definieren. Die "Menstruation" während der Einnahme der Pille ist übrigens künstlich: Es handelt sich ausschließlich um eine Hormonentzugsblutung. Es wird auch keine Schleimhaut in der Gebärmutter aufgebaut, die dann aus Gründen der Reinlichkeit abgestoßen werden müsste - das ist nur eine ganz seltene Nebenwirkung. Man kann eine geeignete Pille also auch ohne Pause einnehmen. Übrigens gibt es keine einzige ernsthafte wissenschaftliche Studie (d.h. nach Kriterien, die ein angesehenes Journal vor Publikation verlangt und die eine Uni lehrt), die nachweist, dass die Menstruation gesundheitsfördernd wäre, ganz im Gegenteil. Früher dachte man, Frauen leben länger, weil sich ihr Blut regelmäßig erneuert. Unfug, da das Blut sowieso ständig erneuert wird (s. Hämatopoese) und außerdem hat eine Studie an Ordensmitgliedern (also gleiche Lebensumstände für alle Geschlechter) ergeben, dass unter gleichen Bedingungen die Lebenserwartung von Frauen nicht signifikant höher ist, als die von Männern. Dagegen führt die Menstruation tatsächlich häufig zu Eisenmangel und Anämie, was wirklich gesundheitsschädlich ist. Außerdem hatten Frauen früher, d.h. vor dem 20. Jhr. durchschnittlich wegen dem späteren Einsetzen der Menstruation und häufigerer Schwangerschaften nur etwa 160 Menstruationen im Leben, heute haben Frauen in Industrieländern durchschnittlich 450. Mutmaßlich erhöht sich dadurch das Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Es gibt auch die gegenteilige Bedeutung, dass es Krebs vorbeugt, wenn regelmäßig Schleimhaut abgestoßen wird - kann gar nicht sein, weil Gebärmutterhalskrebs meist seine Ursache in der basalen Schleimhautschicht hat, die selbst nicht abgestoßen wird. Weitere Argumente gegen die Menstruation sind dir selbst sicher bekannt. Schlussfolgerung: Geburtenkontrolle erhöht per se deutlich die Lebenserwartung von Frauen; wenn wir diese Geburtenkontrolle auch konsequent weiterführen, d.h. dadurch nicht künstlich die Anzahl an Mentruationen steigern, ist dies zusätzlich gesundheitsfördernd. Übrigens: Bei Sportlerinnen ist die dauerhafte Einnahme der Pille schon lange erprobt. Praxistipp: Suche dir eine Gynäkologin, die wirklich auf dem neuesten Stand ist, schildere ihr dein Problem und lass dich bzgl. geeigneter Maßnahmen beraten. Die üblichen Nebenwirkungen der jeweiligen Pille sollten nach heutigem Erkenntnisstand derer unter 21/7 Einnahme ähnlich sein. Literaturtipp: Eine wissenschaftliche Darstellung des Sachverhalts findet sich in Thomas, Sarah; Ellertson Charlotte: Nuisance or natural and healthy: Should monthly menstruation be optional for women, The Lancet, Vol. 355, S. 922, 2000 erhältlich in der nächstgelegenen wissenschaftlichen Bibliothek. Viel Erfolg und lass dich von sachlich nicht fundierten Ansichten und Hinweise auf irgendwelche OPs nicht verrückt machen!

ps: Solche medizinischen Fragen sollte man vielleicht nicht unbedingt in einem Forum dieser Art stellen - du kannst kein Urteil über die Qualität der Antworten fällen, z.B. kannst du nur über eigene sorgfältige Recherche feststellen, ob ich nicht den größten Unfug erzähle.

Ein Anmerkung, weil das weiter unten auftaucht: Ein normale Sterilisation verhindert die Menstruation nicht!

0

Du kannst auch so weit abnehmen, dass du die Tage nicht mehr bekommst ! Ich bekommen bei 172 cm Körpergröße meine Tage nicht mehr, wenn ich 51 kg wiege ! Rechne doch einfach den entsprechenden BMI aus, sodass du bei deiner Körpergröße den gleichen hast wie ich, und dann abnehmen bis dahin, und die Tage sind dauerhaft weg, ohne schädliche Chemie ! ...ich wiege gerade 52 kg und bekomme den verfluchten Scheiß leider...bin grad arg am hoffen dass ich bis "nächstes Mal" wieder 51 wiege sodass der scheiß nicht kommt ... :D

als hätte man mir einen spiegel vor die nase gesätzt, ich denke wie du. ich DACHTE! eigentlich will man sie nicht loswerden, sondern dieses "unwohlsein". ich war auch schon kurz vorm durchdrehen, doch dann hab ich etwas gefunden: die menstruationstasse (-becher). ist ein becher der wie ein tampon eingeführt wird, das blut auffängt, geleert wird und wieder eingesetzt wird. hab in mir in der apotheke gekauft für 30 euro (hält sich dafür bis zu 10 jahren) und ein traum! man merkt sie nicht und ich muss nur morgens und abends wechseln. der einzige nachteil ist zwar, das man übung brauch und manche müssen auch ekelgefühle überwinden, aber sonst eine herrvorragende erfindung. hier steht alles ausführlich: http://www.afriska.ch/menstruationstassen.html

ACH JA! du kannst sie dir entweder im internet bestellen oder in der apotheke, doch bei der apotheke brauchst du die PZN (Pharmazentralnummer) denn die meisten wissen nicht was das ist und können dir dann nicht weiterhelfen.

0

Du könntest Dir im extremsten Fall die Gebärmutter entfernen lassen.Das ist aber bestimmt keine Lösung,Du bist noch so jung!Ich will auch nicht sagen,Du sollst oder wirst noch Kinder bekommrn,nein.Ich meine nur,dass es nur besser ist für deinen Körper.Dass Du deine Periode jeden Monat bekommst ist doch gut,Du bist gesund!Denk Dir einfach was positives wie z.B dass es Dich von innen reinigt,du Dich dannach einfach besser fühlst und es wichtig ist,dass dieses überflüssige Blut abfliesst.Du solltest auch warm und lange duschen,damit sich deine Muskeln lockern.Entspann Dich,das ist kein Weltuntergang!Auch sehen die meisten dannach viel frischer und gesünder aus.lg

Du hast gute Argumente, allerdings weiß ich, dass ich irgendetwas tun werde und es so wie es ist auf keinen Fall noch länger akzeptieren kann. Ich sehe es eher als Behinderung, es behindert mich, mein Leben so zu führen wie ich es möchte, es steht meinem freien Willen im Weg.

1
@Jana1990

Ja,das kann ich gut verstehen.Hast Du sie denn sehr lange?Ich hab sie so um die 5 Tage,das ist zu ertragen.

0
@Schneebunny

Ich habe sie auch so um die 5 Tage, aber sie sind extrem stark und ich habe große Schmerzen.

0
@Jana1990

Ach so,ja das kenn ich auch.Allerdings nur die ersten 2 Tage.Hast Du es schon mir Medikamenten versucht?Sprich mit deiner Frauenärztin,sie weiss da sicher etwas.

0
@Jana1990

Da kann man mit der Pille was gegen machen.

Was sollen Männer denn machen? Der Bart sprießt auch und wenn sie keinen wollen müssen sie sich jeden Tag rasieren.

0

Es gibt eine Spirale die du alle 5 Jahre austauschen musst. Die Kosten musst du aber selbst tragen und es besteht die geringe möglichkeit am Anfang zwischenblutungen zu bekommen. wir zwar erst ab 25+ empfohlen aber ich kann mir nicht vorstellen dass man sie nicht deswegen bekommt, ich mein die Pille kriegt heut auch jede 13-jährige.. das beste ist glaub ich echt n Frauenarztbesuch..

Was möchtest Du wissen?