Formulierung der Enleitung für Erörterung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du könntest z.B. eine Statistik suchen, in der gezeigt wird, wie viele Schüler in den Ferien tatsächlich Ferienjobs machen, um ein bisschen Geld zu verdienen. Dann könnte man mit der Annahme "Schüler faulenzen in der Ferien nur" beginnen und direkt mit der Statistik kontern. (Natürlich nur, wenn die Statistik die Annahme widerlegt)

Du könntest aber auch Ferienjobs damit in Verbindung bringen, dass Schüler so schon früh lernen, mit Geld umzugehen und wie es ist zu arbeiten, anstatt nur für die Schule zu büffeln.

Es kommt sehr darauf an, um was es in dem Text letztendlich gehen soll. Es gibt noch viel mehr Einleitungsideen. Wie du sieht, alleine wenn man die beiden oben vergleicht, kann man daraus schließen, dass die Argumente im Text in eine komplett unterschiedliche Richtung führen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum wollen immer mehr Schüler und Studenten in den Ferien arbeiten? Ferien sind doch zur Erholung da, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt ein Bisschen auf den Inhalt an. Ich vermute du siehst das ganze nicht allzu negativ.

"Sich Wünsche zu erfüllen kostet Geld. Kinder und Schüler sind dabei in der Regel auf das Taschengeld der Eltern angewiesen, denn da sie sich hauptsächlich auf die Schule konzentrieren müssen, bleibt wenig Zeit für einen kleinen Nebenerwerb. Die einzige Ausnahme dafür bietet die Ferienzeit, in der sich einige Schüler dafür entscheinen, einen Ferienjob anzunehmen".

so ungefähr würde ich das schreiben, vielleicht noch ein bisschen umschreiben und verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?