Wie lässt sich die Fläche eines Dreiecks ohne Höhe berechnen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ist nur gezeigt wie du auf eine höhe kommst, die du brauchst. Hoffe ich hab keinen fehler gemacht.. di formeln stehen alle da. Sag bescheid wenn du was nicht lesen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukDill02
03.06.2016, 14:23

Vielen Dank für deine Mühe

0

Jap das geht. Kannst dir Höhe ausrechnen sofern du mind 2 Seiten kennst (länge) und einen Winkel (den der beide verbindet) oder abdersrum also eine seite und 2 anliegende Winkel. Hast du dann alle seiten kannst du durch eine einfache rechnung mit dem satz des pythagoras(a^2+b^2=c^2) die höhe des dreiecks ausrechnen um die gewöhnliche formel zur flächenberechnung anzuwenden. Falls es sich dabei um ein gleichschenkliges/gleichwinkliges Freieck handelt ist dies die einfachste methode. Falls es ein rechtwinkliges dreieck ist so kannst du einfach zwei beliebige seiten (die sich berühren) wählen, diese länhen muötiplizieren und das resultat durch 2 teilen. Du rechnest dabei die fläche eines Vierecks bzw. Rechtecks aus, das sich aus zwei deiner Dreiecke zusammenfügen lässt und logischerweise die doppelte Fläche deines Dreiecks hat. Deswegen durch 2 am schluss :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukDill02
02.06.2016, 14:03

Sorry habe keinen Winkel

0

Zeichne es auf, ist am anfang um einiges einfacher als alles mathematisch regeln zu wollen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann nicht einfach einer dieser Frage beantworten? BITTE BITTE OHNE IRGENDWELCHE FACHAUSDRÜCKE ALSO AUF KINDERGARTEN NIVEAU ist halt nicht jeder Mathe Professor unter uns

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zakalwe
02.06.2016, 14:36

Schau dir doch einfach an, was Schachpapa geschrieben hat, bevor du hier auf Kindergartenniveau herum brüllst.

1
Kommentar von Schachpapa
02.06.2016, 15:04

1. Fachausdruck Umfang:= a+b+c

2. Fachausdruck Wurzel: das ist diese Taste auf dem Taschenrechner: √

Du musst also den Umfang berechnen und davon die Hälfte nehmen, das nennst du s

Dann rechnest du die Zahlen s-a und s-b und s-c aus. Die multiplizierst du alle miteinander ( malnehmen)

Aus dem Ergebnis ziehst du die Wurzel.

Es sollte etwa 34369 heraus kommen. Das ist die gesuchte Fläche in Quadratmetern. Also 0,34 km²

Niveau tief genug?

0

Statt der Angabe, welche Angaben zum Dreieck man nicht hat, sollte man wissen, welche Angaben zum Dreieck man hat. Du kannst die Fläche eines Dreiecks nicht berechnen, wenn du keine Angaben zu irgendwelchen Seitenlängen oder Winkeln hast. Wie soll das gehen? Kann ja jedes beliebige Dreieck sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukDill02
02.06.2016, 14:09

Also Seitenlänge a 150m b 350m c 400m

0
Kommentar von LukDill02
02.06.2016, 14:09

Winkel keine

0
Kommentar von LukDill02
02.06.2016, 14:23

Was heißt Bitte schön gleichschenklig?

0

Du könntest zwei Seiten des Dreiecks als Vektoren betrachten und über das Spatprodukt einen senkrecht stehenden Vektor erzeugen, der so lang ist, wie die Fläche des aufgespannten Parallelepipeds betragsmäßig groß ist. Dieses wiederum ist doppelt so groß wie die Fläche des Dreiecks.

(nur aus meiner Erinnerung, Abweichungen möglich)

... Ich glaube, ich habe etwas verwechselt. Probier es mal mit dem Kreuzprodukt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukDill02
02.06.2016, 14:22

sry aber die AW kapier ich nicht

0

Was möchtest Du wissen?