Flachdach einer länglichen Halle von Eternit auf Trapezblech umrüsten - auf welcher Seite anfangen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wäre es nicht sinnvoller sowas eine Firma machen zu lassen?

Wenn man durchbricht liegt man im Krankenhaus.

Was macht ihr bei undichten Stellen?

Holt euch Kostenvoranschläge und schreibt es auch bei www.myhammer.de aus.

Und auch mal bei www.selbst.de fragen.

Ich kann Dir da nur raten, die Finger weg zu lassen und das von einer Fachfirma machen zu lassen. Da muß Gerüst gestellt werden, Fangnetze installiert... und die Demontage und Entsorgung der alten Asbestplatten darf ohnehin nur von zertifiziertem Fachpersonal gemacht werden.

Die müssen da Schutzanzüge und Schutzmasken tragen. Die Platten müssen in spezielle Säcke verpackt werden.....

Wenn Du das selbst machst, und Du wirst angezeigt, wird das richtig schön teuer. Außerdem weiß eine Fachfirma auch, wie man da am besten vorgeht.

Ergibt sich aus der Verlegerichtung der alten Platten. 

Die alte Dachfläche muss mit Bohlen gegen durchbrechen ausgelegt werden (Lauf- und Lagerflächen). Unterseiten muss ein komplettes Fangnetzt angebracht werden und Asbestreste dürfen nicht in die Halle fallen können.

Alles weitere steht in der TRGS 519 und in der Asbestrichtlinie.

Wenn Du die Eternitplatten besteigen willst, musst Du die gesamte Dachfläche unter den Platten mit FAngetzen absichern lassen.

Jede Fachfirma kann Dich auch mit Sicherheitsmaßnahmen nach Besichtigung beraten und Angebote abgeben

Was möchtest Du wissen?