Wie Dach richtig dämmen?

14 Antworten

Hallo, es gibt doch viele Anleitungen im Netz (http://www.obi.de/de/rat-und-tat/bauen/haus-und-dachbau/daemmen-mit-obi/index.html) wo genau erklärt ist, wie man das macht. Ich kann das hier jetzt nicht im Detail alles erklären. Ich würde dir daher dazu raten, in den nächsten Baumarkt zu fahren und dort einfach mal zu fragen. Da wird man dir dann genau sagen, was für Material du brauchst und wie man ein Dach richtig dämmt. Und keine Sorge, auch wenn es zuerst kompliziert klingt, ein Dach zu dämmen ist nicht sonderlich kompliziert.

Würde ich so nicht machen. Deinen Ausführungen entnehme ich, dass da noch nicht mal eine Konterlattung verbaut ist. Erfahrungsgemäß sind diese alten Balken (oftmals noch Rundhölzer) von Querschnitt her recht "knapp" bemessen, dann darauf die Lattung und schon dann der Ziegel. Wieviel Platz soll da noch für die Dämmung und die unbedingt notwendige Hinterlüftung bleiben??? Von unten dämmen geht auch, aber leider verringert man dabei dann seinen Wohnraum den man dringend braucht. Ich an Eurer Stelle würde warten, sparen und es dann RICHTIG machen mit der Dämmung. Also Ziegel runter, Sparren austauschen wenn diese schlecht sind - falls nicht kann man auch eine Lattung auf die vorhandenen Sparren aufbringen um die Dämmstärke erhöhen zu können, Unterspannbahn nicht vergessen und auch eine vernünftige Hinterlüftung lassen. Aufsparrendämmung mit Polystyrolsystemen geht auch, nur dann wird das Dach recht dick vom Aufbau her.

hallo,du kannst nur dämmung zwischen die dachsparren packen,wenn mindestens 10 cm platz dafür ist.mußt halt die dachsparren,also die dicken dachbalken,erst mit einpacken mit folie.dann halt die dämmung ,und nochmals ne folie.wenn du aber weniger als die 10 cm platz hast,bringt das nicht wirklich viel,ist schade ums ausgegebene geld.es muß auch noch ca 1-2 cm platz zwischen folie und ziegel sein,sonst hast du keine hinterlüftung,und die ist wichtig.mußt also abwägen obs wirklich was bringt an wärmedämmung.kannst dich aber auch im baumarkt beraten lassen.lg

Bitte nicht im Baumarkt beraten lassen. Gehe zu einem Fachmann.

0

Hallo, ich erkläre mal, wie das richtig geht. Zuerst musst du natürlich das benötigte Material besorgen. Außerdem solltest du das richtige Werkzeug haben (hier ist eine Liste http://www.obi.de/de/rat-und-tat/bauen/haus-und-dachbau/dach-daemmen/index.html). Zuerst muss ermittel werden, wie viel Dämmmaterial gebraucht wird. Dazu die lichten Sparrenabstände (also das Innenmaß) und die Sparrentiefe messen. Anschließend den Klemmfilz zuschneiden. Die Zuschnittbreite beträgt etwas 1-2 cm mehr als der lichte Sparrenabstand. Nicht mehr abschneiden. Sonst klemmt der Filz nicht gut. Nun den Klemmfilz mit der Strichmarkierung zur Raumseite einklemmen. Dabei auf einen fugendichten Abschluss achten. Jetzt Schalldämmband (auch Tackerdicht oder Dichtband genannt) auf den Sparren anbringen. Danach die Dampfbremsfolie auf dem Tackerdicht tackern. Dabei auf 15 bis 20 cm Folienüberstand an Wänden und Decken sowie Folienanstößen achten. Nun werden die Folienüberstände und Folienstöße mit einem Spezialklebeband luftdicht abgeklebt. Jetzt kann die Unterkonstruktion der Verkleidung und dann die Verkleidung selbst angebracht werden. Oft werden dazu Holzplatten verwendet.

Was möchtest Du wissen?