Fitness studio vertrag kündigen (Clever fit)?

4 Antworten

"Auf Eis legen" kann man erst mal gar nichts. Jedes schriftliche Vertragsverhältnis enthält u.a. eine zeitliche Kündigungsfrist. Diese gilt unabhängig davon, ob der Kunde die Leistung in Anspruch nimmt oder nicht und, wo dieser sich aufhält. Du hast die Möglichkeit, mit viel Mühe ein Sonderkündigungsrecht zusammen mit dem Anbieter auszuhandeln, welches allerdings in den seltensten Fällen erteilt wird. Solange dieses allerdings nicht vorliegt, bist du dazu verpflichtet, die hier vorliegenden Gebühren in Höhe von 30€ pro Monat zu bezahlen, da du dich ansonsten strafbar machst.

In den meisten Studios wird dann der Vertrag "eingefroren". Die sollten dich aber meistens befreien können, wenn man mehr als 6 Monate nicht mehr im Wohnort ist. Am besten Anrufen im Studio und die Situation schildern. Lg Octa.

Auf Eis legen, weiß ich nicht. Aber Du kannst einen Vertrag im Fitnessstudio immer kündigen, wenn Du umziehst (20 km weit glaube ich) und es keine Filiale in Deiner Nähe gibt. Das kannst Du versuchen, eventl. verlangen die eine Einwohnermeldebestägigung, ich hatte aber auch keine.

 

Warum bist Du da überhaupt hin, wenn Du es Dir nicht leisten kannst und es nicht nutzt?!

3

anfangs habe ich es genutzt und das geld wurde erst jetzt knapp. Ich weiß nicht wäre halt blöde wenn die eine meldebescheinigung wollen weil nach der reise wohne ich ja weiterhin hier

0

Clever-Fit Vertrag außerordentlich (?) kündigen?

Hallo,

ich habe einen Fitnessvertrag bei Clever-Fit den ich kündigen möchte (Grund: ich habe seit kurzem einen neuen job der körperlich sehr anstrengend ist. Somit habe ich nach dem arbeiten kein bedarf, keine kraft und auch keine Zeit mehr für Fitness). Jetzt zum Problem: Kann ich den Vertrag einfach so kündigen? Ich habe blöderweise die Frist knapp verpasst. Habe den Vertrag letztes Jahr am 20.10.2015 abgeschlossen. Dieser läuft ein Jahr und verlängert sich Automatisch, außer man kündigt 3 monate vor Ablauf. Die 3 monatsfrist kann ich aber nicht mehr einhalten da es jetzt ja nur noch 2 monate sind. Ich habe bereits am Sonntag eine mail an mein studio geschrieben aber noch keine Antwort erhalten... Ich hoffe ihr könnt mir helfen ob und wie ich den Vetrag kündigen kann ohne nochmal ein Jahr zu bezahlen ohne dass ich hin gehe..

Danke schon mal im vorraus :)

Gruß Affe2

...zur Frage

Fitnessstudio-Vertrag kündigen da der Weg ins Fitnessstudio nicht mehr möglich ist?

Ich habe derzeit einen Vertrag bei Clever Fit. Das Studio, in dem ich bisher trainiert habe, liegt im 3. Stockwerk und ist nur über Treppen zu erreichen. Durch chronische Knieschmerzen nach einer OP, kann ich nun nur noch wenige Treppenstufen gehen. Ich habe von dem Sonderkündigungsrecht wegen Krankheit gelesen. Das Problem ist nur, an sich kann ich mit meinem Knie noch Oberkörper-Krafttraining betreiben, ich schaffe nur den Weg vom Parkplatz bis ins Fitnessstudio nicht mehr. Gibt es trotzdem eine Möglichkeit, das Sonderkündigungsrecht in Anspruch zu nehmen? Leider war die OP nur wenige Tage nach Vertragsverlängerung und läuft noch 6 Monate. Würde mich freuen, wenn mir einer weiterhelfen kann.

...zur Frage

Kündigungsfrist Vertrag versäumt - automatische Verlägerung?

Hallo!

Ich habe am 15.01.2016 einen Fitness-Vertrag für 12 Monate abgeschlossen. Jetzt bin ich drauf gekommen, dass der Vertrag für "unbestimmte Zeit" läuft und ich die Kündigungsfrist von 2 Monaten anscheinend verabsäumt habe, jetzt MUSS ich ein GANZES Jahr weiter zahlen. (Ich habe gerade so einen Hass -.-) Ist sowas rechtlich zugelassen???

Es steht drauf "Diese Kundenvereinbarung wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann nach Ablauf der vereinbarten Mindestlaufzeit jährlich unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 2 Monaten schriftlich gekündigt werden."

Da steht eindeutig NACH Ablauf der Mindestlaufzeit (12 Monate) - also hätte ich ab dem 15.01.2017 noch zwei Monate Zeit.

Auf der Hinterseite stehts so "Die Kundenvereinbarung wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Beide Vertragsparteien können mangels anderer Vereinbarungen das Vertragsverhältnis nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Ende des 12., 24. und 36. Monats usw. der Vertragslaufzeit (also jeweils zum Ende einer Vertragslaufzeitperiode von weiteren 12 Monaten) schriftlich kündigen.

Ich lese hier nirgends raus: Kündige 2 Monate vor dem 15.01.2017 ansonsten MUSST du 1 GANZES Jahr weiter bezahlen.

Für mich heißt das, dass ich nach der Mindestlaufzeit (in dem Fall 12 Monate - das wäre dann eben der 15.01.2017) noch 2 Monate Kündigungsfrist habe?

Muss ich jetzt rechtlich gesehen wirklich ein Jahr weiter zahlen? Ich finde das eine absolute Frechheit.

Bitte um dringende Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?