Findet ihr Köln schön?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Nein 53%
Ja 47%
Geht so 0%

10 Antworten

Erst wenn man Köln näher kennt, ist Köln schön. Als ich vor vielen Jahren nach Köln kam - und das auch noch aus Düsseldorf - ging es mir nicht anders wie vielen anderen Menschen, die neu in Köln ankommen. Ich fand es furchtbar hier.

Aber wenn man mit offenen Augen die Stadt sieht, ändert sich dies sehr schnell. Der Dom ist wunderschön. Abends, von der anderen Rheinseite gesehen, ist das Panorama wirklich einzigartig und wunderbar. Die Kölner Altstadt ist nett, klein, aber sehr schön. Es gibt viele große Parks in ganz Köln verteilt, mit seinen schönen Weihern, die zum Entspannen, Grillen und Joggen einladen.

Viele alte Kirchen sind in fast allen Stadtteilen zu finden. Köln hat für mich die schönsten Museen mit vielen interessanten Ausstellungen. Die "Kölner Ringe" mit ihren alten Torbögen, die ca. um 1350 erbaut wurden, welche abends sehr schön beleuchtet sind, mag ich auch. Und jedes Veedel (Stadtteil) ist ein kleines Dorf und man fühlt sich in "seinem Veedel" in welchem man lebt wohl. Ja, und den Kölner Karneval darf man nicht vergessen, auch wenn ich persönlich gut darauf verzichten kann.

Die nähere Umgebung von Köln ist landschaftlich schön und gehört für mich auch zu Kölle. Viele schönen Seen laden dort im Sommer zum Baden ein. Zu guter Letzt: die Kneipenszene. Diese ist allerdings im gesamten Rheinland sehr ähnlich. Abends ist immer was los, egal ob im Quartier Latäng, im Belgischen Viertel, in der Altstadt, in der Südstadt oder Du im Freien, quatscht mit wildfremden Menschen und hast einen gemütlichen, ungezwungenen Abend. Und: es ist egal, wie alt Du bist und wer Du bist, hier quatscht jeder mit jedem. Nächsten Tag hat man Dich zwar wieder vergessen - aber der Abend war nett. Das alles zusammen ist für mich Köln.

Ja

Wann ist eine Stadt schön?

Was ist überhaupt "schön"?

Köln hat viel Historie zu bieten, angefangen von römischer Zeit über das Mittelalter und die Industrialisierung bis hin zur Moderne.

Das liegt manchmal ziemlich nah beieinander, z.B. kann man in der Neustadt die Stuckfassade neben dem hypermodernen Neubau finden. Das wiederum ist der größte Katastrophe geschuldet die Köln in seinen 2000 Jahren Geschichte erlebt hat, nämlich dem Bombenkrieg.

Ich persönlich finde das spannend. Wer aufmerksam hinschaut für den ist das wie ein lebendiges Geschichtsbuch.

Nein

Schön sind der Dom, die alten Kirchen, die Lage am Rhein, die Geschichte und Tradition der Stadt. Schlimm sind der Dreck, der Lärm, der Umgangston und die sozialen Spannungen in der Stadt. Eine Stadt, in der jedes Jahr nur Silvester gefeiert werden kann, wenn mehrere Tausend Bewaffnete die Innenstadt sichern, ist ein Ort, um den ich, wenn irgend möglich, einen Bogen mache.

Wäre schön, wenn Restdeutschland auch zu Karneval einen Bogen um Köln machen würde, die nur zum saufen und für Randale herkommen und die mit der Tradition nichts am Hut haben.

5
Nein

Nein finde ich nicht. Vor dem Krieg war Köln eine sehr schöne Stadt. Die Moderne finde ich dagegen in Köln eher furchtbar. Es ist allerdings eine quirlige Stadt mit einer guten Ausgehkultur und man hat viele Möglichkeiten dort etwas zu erleben - egal ob es ein Museum ist oder ein guter Club oder ein anständiges Kino , aber architektonisch gesehen finde ich die Stadt eher hässlich. Wobei das Video von Poptravel durchaus gelungen ist - ein schöner Walk, den ich mir gerne ansehe - das viele Grün und die Sonne lässt das Graue sogar interessant wirken. An sich schön finde ich Köln aber nicht. Manche Gebäude die im Krieg noch halbwegs intakt waren, wurden nachträglich abgerissen - was ich ziemlich bedauerlich finde. Köln macht meiner Meinung nach in Sachen Bausünden leider vieles "richtig".

Nein

Ich war vor drei Jahren mal kurz in Köln und ich mag Köln genauso wenig wie ich andere Großstädte.

Was möchtest Du wissen?