Filme downloaden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange es keine Torrents (P2P/ Filesharing) waren, liegt die Chance aktuell, wie schon seit etlichen Jahren, quasi bei 0.

Kurzfassung: Nein, du brauchst keine Bedenken haben.

Lange Fassung:

Provider speichern ihre Daten nur 7-14 Tage. Die 2017 geplante Vorratsdatenspeicherung von 10 Wochen wurde ausgesetzt und wird erstmal vom EuGH untersucht.

Die Server solcher Seiten stehen bewusst in entsprechenden Ländern, mit denen sich die Zusammenarbeit zuständiger Behörden als "schwierig" erweist. Es ist unmöglich, gerichtlich irgendwas zu erreichen, um ermitteln zu können, bevor die Provider die nötigen Daten löschen.

Und abgesehen davon, besteht in der Regel nur ein Interesse an Uploader, nicht an Leuten die herunterladen.

Danke für die ausführliche Antwort, du bekommst dann das Sternchen.

Eine frage habe ich noch: Was genau sind Torrents [P2P Filesharing]

1
@Tomi49416

Das sind sogenannte "Tauschbörsen". Vielleicht hast du schon mal von sowas wie Napster, Edonkey, Emule gehört, die waren zumindest früher mal bekannt. 😅 Heute sind das z. B. uTorrent, ThePirateBay und dergleichen.

Das sind eigene Programme. Man kann etwas suchen und dann direkt von einem anderem Nutzer herunterladen. Der Knackpunkt hierbei ist, dass Leute diese Dateien dann wiederum auch von dir herunterladen können und du damit quasi als Uploader gilst, also du selbst Raubkopien verbreitest. Und deswegen besteht da auch die Möglichkeit erwischt zu werden.

So gibt es quasi keine wirklichen Server, sondern man teilt diese Inhalte quasi immer und immer wieder.

Habe auch mal von sogenannten Honeypots gelesen. Dass die Behörden quasi selbst Dateien angeboten haben, um Leute zu erwischen, die von ihnen heruntergeladen haben. Aber keine Ahnung inwiefern das zulässig ist, oder ob das überhaupt stimmt. Habe mit Torrents nichts am Hut, meiner Meinung nach ist das schon seit 15-20 Jahren nicht mehr zeitgemäß. 😅

1

Danke fur das Link!

Problematisch ist weniger der Download, als der Upload. In Österreich etwa ist Download als private Kopie legal.

Woher ich das weiß:Beruf – ich arbeite schon sehr lange im EDV Bereich, viele Sparten

Bei diesem einen mal ist es unwahrscheinlich das etwas passiert.Sollte er das öfter machen solltest du ihn drauf hinweisen das er mit strafgeldern bis zu 20.000 Euro oder sogar Freiheitsstrafe rechnen kann.(wenn er strafmündig ist )

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du hast es nicht gemacht also trägst du nicht die verantwortung und kannst nicht haftbar gemacht werden. (War früher anders). Und je nachdem wie man downloaded kann man mehr oder weniger gut erwischt werden.

Bei illegalen torrents ist die wahrscheinlichkeit hoch, weil man gleichzeitig auch ein upload macht was stärker geahndet wird als ein download.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich habe in meiner Freizeit viel mit Computertechnik zu tun

Warum hast du so viel Angst😂 die Wahrscheinlichkeit das man erwischt wird ist sehr sehr sehr niedrig. Und wenn man das bei dir herausfinden würde, würde man auch sehen wer das gemacht hat, welches Gerät.

Was möchtest Du wissen?