Feuchte Ecken nach Einbau neuer Fenster - Was tun?

5 Antworten

Das Kondensat schlägt sich an der kältesten Stelle des Raumes, bzw. an Kältebrücken nieder. Daher hilft eine Innen- oder Außenisolierung auf jeden Fall. Wenn Dir das zu teuer ist, musst Du Dich auf vermehrtes Lüften aufgrund der dichten Fenster einstellen. Alternativ gibt es auch Fensterfalzlüfter.

Leider hilft Isolierung nicht dabei, Luftfeuchtigkeit zu verringern, welche die Bewohner+Hund beim Ausatmen, Kochen, Duschen und Wäschetrocknen erzeugen. Die Isolierung spart "nur" Heizenergie, gegen die Feuchtigkeit hilft fleißiges Stoßlüften (3-5 Mal am Tag mit den oben geschilderten Bewohneraktivitäten. Das ist natürlich vielen Mietern zu viel. Ich habe es selbst meiner Familie auch nicht beibringen können). Den Fensterfalzlüfter kann man nehmen, wenn einem die Energieverschwendung egal ist (weil der Mieter die Heizkosten für die schöne warme Luft bezahlt, die nach draussen gepustet wird). Am Besten für die Umwelt und für die Betriebskosten ist eine Zwangsbelüftung mit Wärmetauscher. Ich habe habe bei mir im Altbau das dezentrale Nachrüstsystem der Firma Inventer eingebaut und bin zufrieden. Die Luftfeuchtigkeit wird raus transportiert, die Wärme bleibt drinnen ! Und der Mieter freut sich über den Komfortgewinn und die geringen Heizkosten, die Umwelt bedankt sich für geringere Emissionen. Übrigens: die Kosten für die Installation der Lüftung (und auch der Isolierung) rechtfertigen eine angemessene Mieterhöhung.

Hallo, Fensterfalzlüfter sind für diesen Fall auf jeden Fall zu empfehlen. Allerdings darauf achten, dass diese Nutzerunabhängig wirken, damit Sie nicht abgestellt werden. Um eine ausreichende Querlüftung zu erreichen, bitte auf jeden Fall an mehreren Fenstern einbauen.

Vielen Dank für die Antworten! Komisch, dass ich die Wohnung erst mit neuen Fenstern ausstatte, um sie dicht zu kriegen und diese dann wieder "undicht" mache, damit die Wohnung nicht feucht wird und schimmelt.....

die alten fenster waren nicht dicht die neuen fenster sind dicht dadurch kann die luft nicht mehr zirkulieren da hilft nur stoßlüften um die gesättigte luft aus der wohnung zu bekommen das musst du deinen mietern plausiebel erklären die gesättigte luft schlägt sich immer an der kalten seite nieder und bildet kondensationswasser dadurch entstehen dann die feuchten stellen

Was möchtest Du wissen?