Feuchte Fenster trotz lüften/heizen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich vermute du hast an den feuchten Fenstern "Kältebrücken". Das heißt da kommt die Kälte von außen durch und die Luftfeuchtigkeit schlägt sich an den kalten Stellen nieder. Da kannst du nicht viel machen. Das Wasser einfach wegwischen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als kalte, kondensiert die Luft, die über der Heizung aufgewärmt wurde, wieder an dem kalten Fenster, weil der Temperaturunterschied so hoch ist. Das ist ein völlig normaler physikalischer Prozess und kann nur durch weniger Heizen unterbrochen werden. 25 Grad in einer Wohnung sind viel zu viel. Du solltest niemals mehr als 20 Grad in der Wohnung haben. Alles andere ist Energieverschwendung und auch ungesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?