Fertig Sushi - wo kaufen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann man eigentlich inzwischen überallkaufen. Ich hab es auch schon tiefgekühlt im Aldi (Süd) gesehen... Am bessten langsam im Kühlschrank auftauen, dann schmeckt es am besten. Wobei frisch natürlich besser ist.

niemals TK WAre kaufen, das ist scheusslich!

1
@Reen81

ihh einmal bei REWE gekauft und nieeee wieder...ich bin ya nun eigentlich sushi süchtig aber das was ich da gegessen hab...ne also ehrlich ne bitte nieee wieddeerrrrr

0

Sushi ist wirklich nicht schwer selber zumachen, man braucht nur einfach etwas Übung.

Und besser schmecken als der tief gefrorene Kram tut es aufjedenfall.

Du brauchst:

  • Wasabi

  • Noriblätter

  • Ingwer

  • Sojasoße

  • Reißwein

  • Zucker

  • Klebereis

.

Zubereitung des Reis:

  1. Den Reis wässern. D.h. in einen Topf geben, in die Spüle stellen und unter den Wasserhahn stellen, Wasser langsam aufdrehen und laufen lassen bis das Wasser über den Topfrand läuft. Drei Minuten Wasser laufen lassen, bis das Wasser klar aussieht. Der Reis ist somit gewässert und gewaschen. Wasser aus dem Topf bis auf einen Rest kippen. Das Wasser sollte noch einen halben Zentimeter über den Reis stehen bleiben.

  2. Das Wasser mit dem Reis zum Kochen bringen. Deckel auf dem Topf lassen. Wenn das Wasser kocht die Hitze auf schwache Hitze reduzieren und den Reis 15 Minuten köcheln lassen und den Deckel nicht vom Topf nehmen. Danach den Topf sofort vom Herd nehmen und den Reis weitere fünf Minuten quellen lassen mit geschlossenem Deckel. In der Zwischenzeit den Essig mit dem Salz und Zucker verrühren.

  3. Nachdem der Reis fertig gequollen ist, in eine Schüssel umfüllen und die Essigmischung mit einem großen Kochlöffel (am besten eignet sich ein spezieller Reislöffel) durch den Reis ziehen und dabei den Reis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen durch ständiges durch den Reis ziehen

.

Zubereitung vom Sushi:

  1. Das Noriblatt mit mit dem Wasabi bestreichen.

  2. Reis auf dem Blatt verteilen.

    Nicht andrücken sondern, einfach locker drauf verteilen über die ganze Fläche.

  3. Bei der einfachen Methode, wird jetzt die Füllung auf den Reis verteilt, entweder Fisch, Krabben, Surimi oder Gemüse.

  4. Das Sushi mit Hilfe einer Klarsichfolie zusammenrollen und dann mit einer Bambusmatte nachvormen.

  5. Sushirolle Halbieren und die beiden Hälften jeweils nochmal halbieren.

.

Etwas Sojasoße in ein kleines Gefäß geben und den Ingwer schälen und dünne Scheiben abschneiden.

Das Sushi in die Sojasoße tunken und etwas Ingwer garnieren.

das wird nciht schmecken! Da fehlt viel zu viel!

0
@Reen81

Dann sag doch mal was doch noch fehlen soll.

Am besten ist, Du stellst hier mal dein eigenes Rezept ein, anstatt hier nur auf Besserwisser zu machen.

0
@Wolpertinger

Das Rezept ist übrigens von Steffen Henssler, der das beste Sushi Restaurant in Europa leitet.

0

Sagen wir mal so: Sushi für Deutsche kannste echt selber machen. Die Zutaten sind so preiswert, ein Messer haste, die Matte für 2,45 € ist auch nicht die Welt. Und wenn Du mit Gemüse anfängst, ist das erste Mistlingen auch verdaubar... (finanziell). Ich habe das mal in einer Kochgruppe gemacht, ich hatte allerdings Training vorher schon, aber selbst der letzte konnte das beim 2. Versuch auch. Wichtig ist der Reis, den tatsächlich im Asia-Laden kaufen, fkt. auch mit Rundkorn, abernicht beim ersten Versuch probieren. Nori-Blätter vorher anrösten, ganz wichtig! Sie zerbröseln sonst. Unter Chefkoch.com o.ä. Seiten bekommste Tipps und Rezepte. Musst ja nicht gleich mit roten Thun anfangen.

also Tiefgefrohren solltest du dir das auf keinen Fall kaufen, das ist einfach nur Müll! selber machen ist nciht einfach, ich hab extra einen Kurs besucht und lerne immer noch bei jedem mal dazu! Ausserdem braucht man dazu die richtige Ausrüstung!

ich würde sushi nie im supermarkt/discounter kaufen. jedenfalls nicht mit fisch drin. wer weiß wie lang das da schon liegt odre wie oft das ettiket erneuert wurde ;-)

immer schön zum sushi-mann und frisch zubereiten lassen :-) oder halt koplett selbst machen. dauert ein wenig. aber übung macht den meister. denke mal irgendwann hat man den dreh raus. reis kochen und erstmal kühlen lassen dauert halt schon. aber währenddessen kann man sich auch mit dem schnibbeln der anderen zutaten oder der vorbereitung des arbeitsplatzes zum rollern der sushi-rollen befassen ;-)))

leckerrrrr, kriege jetzt auch lust auf sushis