Fensterisolierung mit TESA

6 Antworten

Was hier geschrieben wurde ist Blödsinn, Wir haben die Folie an den Festern und sie ist toll. Seitdem habe ich im Winter keinen nassen Fester mehr. Auch die Heizkostennachzahlung war deutlich geringer als sonst. Außerdem ist das Anbringen und Verarbeiten der Folie total einfach. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen der Kauf lohnt sich und wir haben doppelt verglaste aber sehr sehr alte Fenster. Die Folie ist super.

energetisch gesehen ist die folie völliger blödsinn. die kostet nur geld. ich schliesse mich dem rat von ultimativetank an, sprich mit dem vermieter. da dieser aber, wie die meisten, wohl auf stur stellen wird, solltest du dir langfristig überlegen, die wohnung zu wechseln. einfachverglasungen sind in der heutigen zeit eine zumutung, du kannst hunderte von euro energiekosten jedes jahr sparen (je nach grösse der wohnung), wenn du eine wärmeschutzverglasung hast.

Ja, du musst beachten, das du die Rahmen dann auch tragfähig machst für das Klebeband in dem du ihn am besten vorher mit entfettendem Mittel reinigst, Spülmittel, und ausreichend trocknen lässt, falls er porös ist bei Holzrahmen ohne Lack. Bei Plastikrahmen auch reinigen. Zudem schraube den Griff ab. Dann brauchst du ein Tapetenmesser! Das die Folie sehr sehr hart ist. Vorzugehen würde ich dir empfehlen, das du zuerst das doppelseitige Klebeband aufklebst und dann damit oben anfängst. Dort zuert die Schutzfolie vom Klebeband entfernen. Nun hast du die Folie daruaf zu kleben das sie genau waagerecht zum Rahmen verläuft, Dann die herunterhängende Kante längsseits am Rahmen befestigen 100%ig genau, weil jeder Unregelmäßigkeit sich in der Fläche auswirkt die auch später beim Föhnen nicht beseitigt werden kann. Ich würde auch eher vom Föhnen abraten. Lieber die Fölie glatt darauf kleben, die Spannung die entsteht beim Föhnen könnte unter Umständen losen Lack auf dem Rahmen mit Klebeband absprengen. Weiter so vor gehen mit dem Aufbringen der Folie jetzt auf der anderen Seite wo du zur Folienmitte kommst. Beachte dabei da du das Aufkleben nach der untern waagerechten seite ausrichtest, Dort könnte sonst eine Falte entstehen. Dann mit dem Abbrechklingen messer und einem Linieal immer von untennach oben genau und gerande abschneieden , ausserhalb des Klebestreifens. Wenn duobenanfängst, fällt der angeschnittenTeil nach unten und zerreist unkontrolliert die Folie! Warum schreibe ich soviel? Weil die Folie sehr teuer ist und legl. 2qm darauf sind. Beachte auch bitte noch das keine Feuchtigkeit auf der Scheibe ist. Die wird ansonstenimmer wieder das Fenster anlaufen lassen. Und du kannst sie auch nicht mehr entfernen. Wichtig ist noch , das das Fenster mit der Scheibe 100% Dicht ist beim Kitt, oder besser der Silikonfuge. Sonst findet keine Isolierung statt, das siehst du dann daran, das in der kalten Jahreszeit das Fenster anläuft. Viel Erfolg.

1

Die Folie ist überhaupt nicht hart. Sie ist dünn und total flexibel. Seit wann ist Folie überhaupt hart? Was für ein Blödsinn. Man reinigt die Fensterrahmen kurz mit warmen Wasser und Allesreiniger so als würde man halt saubermachen. Also weiß Gott kein Aufwand. Klettband um den Rahmen, Folie drauf und glatt föhnen. Beim Föhnen verschwinden sehr wohl die Unebenheiten. Das ist ja gerade der Sinn vom Föhnen. Dadurch zieht sich die Folie glatt. Das ist alles. Man sieht nicht mal das Folie auf dem Rahmen ist. Wozu schraubst Du den Griff ab? Das kapiere ich nun überhaupt nicht. Das ist total unnötig. Hast Du die Folie überhaupt jemals verwendet? Scheint mir nicht so, sonst kämst Du auch nicht auf die irrwitzige Idee sie wäre hart. Und so teuer ist sie auch nicht. 4 m x 1,50 kosten 14 Euro und reicht locker für 2 große Fenster. Bilder oder Video zur Antwort hinzufügen

0

Akg Kopfhörer Isolierung kaputt?

Hey, ich nutze sehr gerne die Agk Kopfhörer (in ear), die beim S8 dabei sind. Allerdings ist die oberste Isolierung, da wo der Lautsprecher ist, kaputt. Sprich da ist ein Riss. Unter dieser "oberen" Isolierung ist dann das Kabel sichtbar, dass zum Kopfhörer hin verläuft. Was soll ich jetzt tun? Einfach weiter nutzen, oder irgendwie zusammen kleben? Tesa hält da schonmal nicht.

...zur Frage

Was hat die DNA-Isolierung möglich gemacht?

Unsere Biolehrerin hat uns gefragt was uns die DNA Isolierung nützt bzw. was durch die DNA Isolierung möglich gemacht wurde. Ich habe schon eine weile im Internet gesucht aber finde nur das es zu Forschungszwecken und zu der Spurensicherrung genutz wird. Gibt es noch weitere Sachen wo die DNA Isolierung eine Rolle spielt oder gespielt hat?

...zur Frage

Ausgeblichene Stelle an Zimmertür

Guten Morgen zusammen,

ich habe ein Problem. Und zwar ziehe ich demnächst aus meiner Mietwohnung aus. Ich hatte an der Wohnzimmer und der Kinderzimmertür so eine Tafelfolie kleben, die dort fast 2 Jahre klebte. Nun habe ich diese Folie abgezogen und jetzt ist an der Stelle die Tür ausgeblichen. Vielleicht erkennt man das Problem auf dem Foto. Wie bekomme ich jetzt die Tür wieder schön? Lackieren wäre eine Möglichkeit, ja. Aber ich weiß nicht, was für eine Farbe die Tür hat, denn ein normales weiß scheint es nicht zu sein. Und ich habe nicht wirklich Lust und Zeit alles zu streichen, sprich Türzargen, Rahmen etc.

Vielleicht hat jemand von euch einen Tipp, was ich machen kann.

Freue mich über Antworten.

...zur Frage

Isolierung nur mit Styropor und Rigips möglich?

Hallo zusammen, mich beschäftigt folgende Frage: Wir wohnen in einem Haus (Bj. ca 1955) mit zwei Stockwerken, die über ein Treppenhaus verbunden sind. Da das Treppenhaus an die Aussenwand grenzt und nicht isoliert ist, haben wir dort eiskalte Wände (aber trocken). Da aber die Kinderzimmer oben sind, müssen die Kinder immer durch das kalte Treppenhaus nach oben gehen.

Nun erkundigte ich mich nach den Möglichkeiten der Isolierung von Innen. ( von aussen nicht möglich )

Ich war nun im Baumarkt und bekam den Rat direkt auf die Wand 1cm dicken Styropor aufzukleben und darauf dünne Rigipsplatten (9,5mm) zu kleben. Der Kleber soll mit einer Zahnspachtel komplett aufgetragen werden. Beim Recherchieren im Netz werde ich jetzt komplett verunsichert, da es offensichtlich dutzende verschiedene Möglichkeiten und Meinungen dazu gibt. Ich machte den Verkäufer auf die fehlende Dampfsperre und Schimmelbildung aufmerksam doch er meint es sei kein Risiko dabei...

Also meine Frage: Kann ich einfach das Styropor und die Rigips-Platten aufkleben?
Danke im Vorraus ;-)

...zur Frage

Ungenutzte Umzugskartons auf dem Dachboden lagern?

Hallo zusammen,

wir sind neulich in ein schönes alten Haus aus den 30ern gezogen, das im Prinzip gut in Schuss ist. Einziger Nachteil bisher: Der Dachboden ist nicht ausgebaut und nicht isoliert/gedämmt. Im Winter ist war da oben echt kalt, daher meine Vermutung: Im Sommer wird es ebenfalls extrem heiß dort. (Macht aber im Grunde nichts, die Zwischendecke ist ja isoliert.) Außerdem gibt es dort 2 kleine Fenster an der Vorder- und Hinterwand.

Nun meine Frage: Wir haben ca. 50 leere Umzugskartons, die wir eigentlich noch aufheben möchten. Ich würde diese gerne auf dem Dachboden lagern, um den Keller frei zu haben, einfach auseinandergefaltet und flach auf den Boden gestapelt. Nun sorge ich aber etwas wegen des Brandschutzes, eben genau weil es dort vermutlich sehr heiß wird. Auch wegen der Fenster habe ich Sorge, nicht dass da noch das LIcht irgendwie komisch gebrochen wird und sich die Pappe dann entzündet...

Denkt Ihr, das könnte wirklich ein Problem werden mit den Kartons da oben? Und falls ja, hat jemand einen Tipp, wie es doch ginge?

Habe z.B. auch schon daran die gedacht, die Karton-Stapel mit einer Folie oder ähnlichem zu verpacken, z.B. diesen Erste-Hilfe-Decken. Die sind ja mehr oder weniger aus Alufolie, kosten kaum was und gibts in jedem Baumarkt...

Vielen Dank für Eure Einschätzung!

...zur Frage

Porzellan-Tasse reparieren - Material auffüllen

Hallo!

Leider hat neulich eine meiner Lieblings-Tassen Schaden genommen: Oben am Rand ist ein Stück vom Porzellan herausgebrochen (ca. 2 cm breit). Da der Unfall jedoch nicht mir selbst passiert ist, habe ich leider das fehlende Stück nicht mehr - um die Tasse zu reparieren müsste ich also weniger Porzellan kleben, sondern es geht mir eher darum, das fehlende Material aufzufüllen.

Hat jemand Erfahrungen, womit ich dies am besten tun kann? Ich habe mich bereits im lokalen Bastelladen und im Baumarkt beraten lassen, und leider konnte mir bisher niemand wirklich weiter helfen. Online habe ich nun "Reperaturmasse" gefunden, die wohl auch für Porzellan geeignet ist, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob die ihren Zweck aus "Auffüllmasse" erfüllen würde.

Ich hätte natürlich gerne eine Masse, mit der ich den fehlenden Rand schön nachformen kann, und die dann auch zuverlässig hält. Falls möglich wäre es natürlich auch noch schön, wenn man den Rand dann danach färben könnte. Würde ich dafür am besten Prozellanfarben nehmen, oder würden diese auf einer "Reperaturmasse" o.ä. nicht halten?

Oder kennt vielleicht jemand ein komplettes Porzellan-Reperatur-Kit, was meinen Wünschen entsprechen würde? ;) Bin leider online bei meiner Suche auf recht wenig gestoßen.

Vielen Dank im Voraus! Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiter helfen könnte.

Beste Grüße Boddah91

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?