Falsche aber geläufige "Grammatik"

11 Antworten

irgendwo hatte ich mal was vom "weissen Schimmel" (Pferd) gelesen. Wußte gar nicht, dass es da auch schwarze Schimmel gibt. Aus der Werbung: Weisser als weiss! weiss ist weiss, da gibt es keine Steigerung, oder?. Viele Worte, die mit "Un-" anfangen: Unsinn (Sinn ohne Sinn = Sinnlos), Unglück....., oder auch Worte mit "Um-": Umtrunk, Umtrieb, Umlage (wieso wird da eine Lage umgelegt?)....

Un- und um- sind ganz normale deutsche Vorsilben.

0
@PatBo

PatBo, na und? Deshalb müssen sie noch lange nicht sinnvoll sein, oder?

0

Entschuldigung, aber wenn wir schon auf die Leute einhämmern, die falsche Steigerungen verwenden, dann sollte man nicht vergessen, auch auf die richtige Rechtschreibung zu achten. "Weiß" wird immer noch mit "ß" geschrieben, auch "weißer", obwohl schnell gesprochen, denn zwei aufeinanderfolgende Umlaute heben diese Regel wieder auf.

0
@pooky

Wir wollen doch nicht noch mit der Rechtschreibung anfangen, oder?

0

ich glaube mal was von einem Apfelschimmel gehört zu haben,der ist nicht weiß........

0

Wunderbare Beispiele sind auch das Wort "umändern" und "zurückerinnen". Ich glaube "zurückerinnen" muss falsch sein, weil man sich nicht "vorerinnern" sondern ausschließlich zurück. Umändern !!!müsste eigentlich!!! genauso überflüssig sein. Aber: beide Wörter stehen im Duden. Kann sich darauf jemand einen Reim machen?

Der verbreitetste Grammatikfehler ist nach meinem Empfinden der falsche Gebrauch der indirekten Rede. Beispiel: "Er sagte, er wäre Handwerker." Wennn er in der direkten Rede gesagt hat "Ich bin Handwerker", dnn muss es indirekt heißen, "...er sei Handwerker". Aber: Er sagte, wenn er nicht Medizin studiert hätte, dann wäre er jetzt Handwerker. Das ist der irrealis, wenn ich mich recht erinnere. Ein sehr beliebter Fehler ist auch die Verwechslung von dringen und drängen. So heißt es: Bush dringt auf einen Stopp der iranischen Urananreicherung. Aber Bush drängt die Iraner, die Urananreicherung zu stoppen. Übrigens toll, wie viel an gutem Deutsch interessiert sind. Das lässt mich hoffen.

Viele sagen auch "man" und meinen sich selbst --- man sollte "man" nur sagen, wenn "man" man meint und nicht sich selbst, (hoffentlich krieg ich den "Knoten" wieder 'raus, hihihi

0
@blumensonnen

Wo kämen wir denn hin wenn jeder sagen würde "wo kämen wir hin" und keiner gucken würde,wo wir hinkämen,wenn wir kämen...

0

IIst der Satz korrekt: "Ich soll sie von meiner Mutter zurück grüßen"?

...zur Frage

Entweder das, als wie?

ich und meine Kollegin diskutieren schon länger wegen einem Satz. Jedoch kann ich es meiner Freundin nicht recht machen und sie hat mich verunsichert.

ich habe von einer Zitatseite einen Satz benutzt und sie meint der habe Grammatikalische Fehler.

“Entweder bist du für das Mädchen die einzige Wahl, als das sie dich für mehrere entscheiden kann.“

Kann der Satz so richtig Formuliert werden?

...zur Frage

Heißt es INS oder IN DEN pool?

viele leute aus meiner bekanntschaft sagen gerade zur aktuellen zeit INS pool. aber ist das nicht falsch?

danke für jede antwort

...zur Frage

Nettere Bezeichnung für DAU

Ich schreibe in meiner Bachelor Arbeit eine GUI (graphische Benutzeroberfläche) und damit dort alle möglichen Fehler des Benutzers abgefangen werden, muss ich immer mal wieder auf den DAU (dümmster anzunehmender User) eingehen... Natürlich will ich in meiner wissenschaftlichen Arbeit nicht den Begriff DAU benutzen.. Will aber natürlich meine Auseinandersetzung damit beschreiben.

Wie nennt man DAUs denn "nett"? :D Beziehungsweise "wissenschaftlich"?

...zur Frage

muss man eine Ausbildung machen, wenn man Oberstabsfeldwebel werden will? wenn ja ist, wie lange dau

muss man eine Ausbildung machen, wenn man Oberstabsfeldwebel werden will? wenn ja ist, wie lange dauert die Ausbildung

...zur Frage

Gibt es einen Fachbegriff für deutsche Umgangssprache, wie in "was studierste" statt "was studierst du"; ist dies ein spanischer Einfluss von "tú estudiaste"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?