Erzählen sie etwas über sich (Vorstellungsgespräch)

9 Antworten

Für mich eine selten dämliche Frage, die nur zeigt, dass das Gegenüber (a) überhaupt kein Interesse an mir hat und nur die restliche Zeit füllen will oder (b) zu faul war, sich richtige Fragen fürs Vorstellungsgespräch zu überlegen und daher auf solche Standardfloskeln zurückgreift.

Richtige Fragen wären z.B.:

"Ich habe in Ihrem Lebenslauf gesehen, sie waren von Jahr X bis Jahr Y bei XYZ. Mich interessiert Ihre genaue Tätigkeit dort"

Oder: "Ihrem Lebenslauf entnehme ich, Sie sprechen fließend Spanisch. Wie kommt das?"

ACHTUNG:
Die Frage bzw. die Aufforderung: "Erzählen Sie etwas über sich" ist die tückischste "Frage" überhaupt. Im schlimmsten Falle würdest Du fünf Minuten über alles Mögliche erzählen (z.B. Hobbys oder andere private Dinge) Deinen Gesprächspartner damit langweilen und einen entsprechend schlechten Eindruck hinterlassen. 

WICHTIG:
Im Vorstellungsgespräch sollte sich absolut JEDE Deiner Antworten auf die berufliche Situation beziehen. 

Warum das wirklich sehr wichtig ist und wie die Antworten aussehen können, zeige ich Dir in diesem Video. Solltest Du im Anschluss noch Fragen haben, dann findest Du unsere Kontaktdaten am Ende des Videos oder auf unserer Website: http://www.diearbeitsvermittler.de

Viel Erfolg...   

https://www.youtube.com/watch?v=xPsX0krUkuY

über sich sind Hobbies, ggf. Ehrenamtliche Tätigkeiten wie Feuerwehr usw..

Vorstellungsgespräch: Wie kann man unnütze Zeitlücken im Lebenslauf positiv darstellen?

In meinem Lebenslauf taucht eine zeitliche Lücke von einigen Jahren auf. Ich habe in dieser Zeit nur den Haushalt gemacht und Fernsehen geguckt. Im Vorstellungsgespräch müßte ich aber für diese Lücke was anderes sagen, was nützlicheres, aber was.

...zur Frage

Vorstellungsgespräch Daimler als Industriemechaniker

Hi Leute,

wenn einen die frage gestellt wird Erzählen sie mal etwas über sich/ Stellen sie sich mal vor?

Was sollte man dabei Beachten? Ich habe gehört, man sollte seinen Lebenslauf mit Highlight und Höhepunkte und Erfahrungen benennen und Vortagen.

Also nicht einfach sein lebenslauf vortagen wie es auf dem baltt zu sehen ist. Das ist auch langweillig

Danke voraus

...zur Frage

vorstellungsgespräch schwächen nennen?

Ich hab morgen einen vorstellungsgespräch und ich weis nich was ich bei schwächen sagen soll also ich kann mathe nicht gut will aber daran arbeiten und ich bin anfangs oft schüchtern aber es vergeht nach ner zeit... Und was soll ich noch sagen??

...zur Frage

Lebenslauf wie erklären im Vorstellungsgespräch?

Hallo zusammen,

habe nächste Woche mehrere wichtige Vorstellungsgespräche und bin nun fleißig am "üben" bzw. mich einfach darauf vorbereiten soweit man das eben kann. (Ist ja jedes Mal etwas anders ;-))

Meine Frage hierzu:

Ich habe das Gefühl, jedes Mal wenn die typische Aufforderung kommt: "Nun erzählen sie doch etwas von sich" bzw. "Nun stellen sie sich doch noch einmaö kurz vor" rattere ich einfach nur meinen Lebenslauf runter nach dem Motto "Meine Schulbildung habe ich hiermit beendet, danach habe ich meine Ausbildung angefangen, dann hab ich hier und dort gearbeitet...." aber das muss ich doch garnicht so machen oder? Ich weis, es gibt keine bestimmten Regeln im Vorstellungsgespräch. Aber ich überlegen nun halt was ich denn am besten sagen möchte (da ich auch 2 Jobwechsel drin habe und natürlich auch beweisen/zeigen möchte, dass ich nun meinen Weg gefunden habe).

Soll ich lieber nur die für die Position relevanten Stellenerfahrungen nennen? Also wirklich nichts chronologisch aufzählen, sondern eher frei?

Und kann ich auch erstmal erzählen und anschließend darauf eingehen warum ich zwischendrin den Job gewechselt habe? Also es erst einmal garnicht ansprechen?

Schließlich sollte der Personaler ja meinen Lebenslauf vor Gesprächsbeginn auch gelesen haben....da sollte das chronologische doch nicht mehr allzu wichtig sein - sondern vielmehr was ich für die gewünschte Stelle mitbringe oder?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Vorstellungsgespräch, soll ich meinen jetzigen Arbeitgeber nennen?

Hallo, ich habe eine Frage es geht um Vorstellungsgespräch. Ich möchte meine Arbeitsstelle wechseln, möchte aber nicht, dass mein Arbeitgeber es erfährt, bis ich eine neue Stelle finde. Soll ich meinen jetzigen Arbeitgeber nennen, wenn ich danach gefragt werde? Und im Lebenslauf, soll ich da auch schreiben, wo ich zurzeit beschäftigt bin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?