Erste Überlandfahrt ( Fahrschule )

5 Antworten

Überlandfahrt bedeutet, dass du auf einer Landstraße fährst. Auf Landstraßen darfst du maximal nur 100 Km/h fahren. Der Sicherheitsabstand beträgt halber Tacho abstand. Beispiel: Du fährst 100 Km/h, also die hälfte sind 50 (nicht Km/h sondern Meter), den Abstand musst du halten. Weitere Tipps sagt dir der Fahrlehrer.

Überlandfahrt heißt, dass du außerhalb deiner Stadt rum fährst. Sprich auf der Landstraße und in Dörfern zum Beispiel.

Landstraße max. 100, Dörfer sind innerorts also max. 50, gewöhnlich öfters 30.

Generell ist die Landstraße an sich, bei Tag und bei trockenem Wetter, relativ einfach zu befahren, da du im Prinzip gerade aus fährst und das wars ;-) Bei Dörfern kann es oft passieren, dass manche Stellen sehr eng sind. Also lieber vorsichtiger fahren und etwas mehr schauen, wie breit die Straße ist oder ob Gegenverkehr kommt.

Die Fragen wird dir aber auch dein Fahrlehrer beantworten, wenn du ihn fragst. Dafür ist er ja da!

Mach dich nicht fertig. Du bist doch nicht allein, ausserdem hattest du doch Theorie, da habt ihr das doch gelernt, oder?

Was möchtest Du wissen?