Erst Wein dann Sekt oder lieber umgekehrt.

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reihenfolge egal, die Menge  machts.

 

Wenn du sieben Wein auf Sieben Sekt kippst, bist du genauso betrunken, als wenn du sieben Sekt auf sieben Wein kippst ...

 

sind es nur zwei Wein auf zwei Sekt (oder andersrum, sind die Konsequenzen nicht so schlimm ;-)

 

Alles andere sind Gerüchte ;-)

Im Nachhinein etwas generelles (und evtl. auch Philosophisches):

Sekt wirkt frisch uns belebend - Wein ist etwas zum gemütlich trinken oder begleitend zum Essen.

Also ist die Antwort eher: Was ist der Anlass?

Sekt zum Empfang und zum Anstoßen (Geburtstag, Jubiläum, usw.) und Wein zum Essen bzw. gemütlich zwischendurch ...

Ja, ja diese alten Ratschläge: Bier auf Wein, dass lass sein. Wein auf Bier das Rat ich dir. Klare Antwort:TOTALER BLÖDSINN! Das ist wie Was ist schwerer? Ein Kilo Federn oder ein Kilo Kartoffeln. Die Antwort ist glaube klar ;-)  

Man kann kann durcheinander trinken, dann aber in Maßen und zwischendruch auch Wasser zu sich nehmen. Wenn man z. B.  schon mehrere Gläser Bier getrunken hat, so sollte man dann auch dabei bleiben. Selbiges gilt für Sekt, Wein und hochprozentigem Alkohol. Wenn man alles in Maßen zu sich nimmt ist es egal welcher Alkohol zuerst aufgenommen wird, denn Ob nun Sekt oder Wein es wird gleich schnell oder langsam vom Körper je nach Gechlecht und Gewicht aufgenommen.

Schade das Deine Antwort erst jetzt kommt.. werde es beim nächsten Mal beherzigen

0
@Mila1977

Schade ist, dass die hilfreichste Antwort fast immer in der ersten Viertel Stunde vergeben wird, nachdem die Frage gestellt wurde.

0
@Apostat

Werde mir damit in Zukunft mehr Zeit lassen...

0

Was möchtest Du wissen?