Ab wann wird Sekt oder Wein schädlich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Deinem sehr seltenen und geringen Alkoholkonsum musst Du Dir gar keine Gedanken machen,ich vermute Du trinkst Sekt und Wein weil er Dir schmeckt und da dann in Maßen wie es sein sollte,und somit besteht für Dich wenn es so bleibt keine Gefahr was eine Suchterkrankung betrifft.

Es schmeckt ja und ich genieße es einfach mehr als Vodka, bier oder whisky.

0
@Daisho34

Das ist doch auch völlig in ornung,und Du trinkst es weil es Dir schmeckt und nicht um Dich abzuschiessen,und von daher musst Du Dir gar keinen weiteren Gedanken darüber machen.Eine Suchtgefahr besteht dann wenn sich das Leben irgendwann nur noch um Alkohol dreht,der völlig in den Vordergrund rückt und man anfängt anderes zu vernachlässigen und man dann irgendwann nicht mehr ohne kann,aber davon bist so weit entfernt das da für Dich überhaupt keine Gefahr besteht.

Danke für den Stern,Gruss andie

1

Bei der geringen Menge in dem Zeitraum brauchst du dir absolut keine Sorgen machen. Wein ist sogar gesund, natürlich nur wenns in maßen getrunken wird, wie du es ja machst.

Bei so geringen Mengen im so einem Großen abstand würde ich mir keine Sorgen machen.
Ab jedem Tag oder 3 mal die Woche würde ich mir Gedanken machen

Mit Sekt und Wein solltest du dir keine sorgen machen.

vorallem nicht wenn du es gläserweise 1-2x trinkst

gut ist wenn du noch dazu ein Glas wassser trinkst

Was möchtest Du wissen?