Erörterung wie die einleitung machen?

 - (Schule, Erörterung, Einleitung)

2 Antworten

Um es etwas allgemeiner zu halten:

Es lässt sich immer gut mit einer rhetorischen Frage beginnen, die den Leser direkt anspricht oder zumindest neugierig macht...

Danach ein paar allgemeine, neutrale Fakten über das Thema, um eine gute Überleitung zum Hauptteil zu schaffen.

Ich hoffe, das hilft

Liebe Grüße :)

Was ist eine direkte Demokratie?

Wikipedia beschreibt das so: "Der Begriff direkte Demokratie (auch unmittelbare Demokratie oder sachunmittelbare Demokratie genannt) bezeichnet sowohl ein Verfahren als auch ein politisches System, in dem die stimmberechtigte Bevölkerung („das Volk“) unmittelbar über politische Sachfragen abstimmt."

Bei genauerer Betrachtung erkennt man, dass das Positive an der direkten Demokratie ist, dass Bürger aktiv an der Entscheidung beteiligt werden und eine größere Bereitschaft zeigen, diese Entscheidungen auch mitzutragen. Das nimmt den einzelnen Bürger mehr in die Verantwortung für den Staat. Dem Entgegen steht allerdings der Grundgedanke des Kompromisses. Ein Kompromiss ist immer eine Übereinkunft beider Seiten auf einen gemeinsamen Nenner. Doch wie will man den finden bei einer Entscheidung die sich auf Ja/Nein begrenzt?

....

Danke dir !

0

Was möchtest Du wissen?