Erörterung! Lehrer duzen! bitte schnell um Hilfe!

6 Antworten

Worauf sollen die Schüler warten? Auf die obligatorische Abschlussfeier der Abiturklasse? Dort, wo die Lehrer mehr förmlich als nüchtern von ihrem Podest herabsteigen und gnaden halber befinden: "Du, ich bin jetzt die Helga. Prost!" Der Satz des Pythagoras lernt sich doch leichter, wenn ihn der Werner erklärt und nicht der Herr Konrad.

Der Erfolg des Lehrers hängt auch vom Schüler ab, das ist für beide Parteien eine Win-win-Situation. Die Gefahr, dass durch das "Du" der Respekt vor der höheren Instanz verloren geht, ist nicht gegeben: Ein Fünfer tut freundschaftlich und vertraut ausgesprochen genauso weh. Aber wir sind in der Schule, da dauern Reformen ja Jahrzehnte.

Ein Vorschlag zur Güte: Schulversuch! Probieren wir es mit dem Tages-Du. Das wird schon auf einigen elitären Golfplätzen höchst erfolgreich selbst vom Big Boss des Super-Konzerns angeboten. Kündbar ist das Tages-Du beiderseits.

Erwachsene "fremde" Personen duzt man erstmal generell nicht. Es ist nur die Frage, ob ein/e LehrerIn noch fremd ist. Schließlich hat man oft mit ihnen zu tun. Vielleicht sollten die LehrerInnen es selbst entscheiden. An Grundschulen darf man es ja auch.

Danke. Aber ich muss eine Schularbeit schreiben über das Thema. Und da bräuchte ich noch ein paar Vor- und Nachteile! Wüsstest du ein paar für mich?! Wäre sehr nett.

0

Also ich würd sagen nein, weil das ja menschen sind die man nicht UMBEDINGT so gut kennt und normale,fremde menschen duzt man ja auch nicht! :) aber in der 1. Klasse ist das noch ok weil die Kinder da noch klein sind und so. und man sollte duzen weil Lehrer autoriotätspersonen sind... (lehrern gefällt das wenn du das schreibst ;)). Pass aber auch auf die Rechtschreibung auf in deutsch ist das ja auch wichtig (also nicht wie ich fasst alles klein schreiben). Hoffe es hilft dir ein bisschen. :)

Das kommt eig. auf deine Meinung an. Meine wäre in dem Fall, dass Lehrer eine Respektperson sind und auch sein sollten, denn das Duzen drückt immer (wie ich finde) eine Gleichberechtigung aus. Denn wenn Lehrer und Schüler auf einer "Stufe" stehen, wieso sollten die Schüler dann noch auf den Lehrer hören, ich meine, dass ist jetzt ja schon oft nicht so. Außerdem drückt das Dutzend oft auch ein privates Verhältnis aus, welches in diesem Fall nicht angebracht wäre. Aber das ist meine Meinung, jeder sieht das anders. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Hallo, ein striktes nein dazu von meiner Seite aus.

Die Authorität sollte durch das Siezen schon gewahrt bleiben,eine gewisse Distanz muss da

vorhanden sein.Klar ist mir auch , dass das einige nicht missbrauchen würden ,

aber ist halt meine Meinung , weils da noch die Anderen gibt ..............

pw

Was möchtest Du wissen?