Erörterung Fängt man im Hauptteil mit pro oder kontra an?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Es gibt verschiedene Varianten eine Erörterung zu schreiben. Da ich jedoch davon ausgehe, dass du in der 8-10 Klasse bist, würd ich das sogenannte "Sanduhrprinzip" anwenden.

Wenn du für das Thema bist.

1. Argument Dagegen Stark

2. Argument Dagegen Mittel

3. Argument Dagegen Schwach

1. Argument Dafür Schwach

2. Argument Dafür Mittel

3. Argument Dafür Stark

Sehr wirkungsvoll, da der Leser somit das stärkste Dafür Argument im Sinn hat und die Schwachen Argumente Dagegen nicht mehr vohanden sind. Dementsprechend das stärksten Dagegenargument "vergessen" hat.

Wenn du jedoch gegen das Thema bist= und es im Fazit zeigst drehst du das Prinzip, welches ich oben aufgeschrieben habe um. = Du tauscht also Dagegen mit Dafür!

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

LG CosK16

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrsanonym66
07.02.2016, 19:29

Dankesehr!

1

Dein letztes Argument muss dein stärkstes sein. Nehmen wir mal an, dass dein stärkstes Argument und die Seite auf der du stehst Pro ist, dann musst du im Sanduhrmodell mit Kontra anfangen und mit Pro aufhören (auf beiden Seiten sollten gleich viele Argumente sein), beim Ping-Pong Modell kannst du es z.B so machen: Pro-Kontra-Pro-Kontra-Pro, oder Kontra-Pro-Kontra-Pro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns war es so:

Wenn du bei deiner Frage auf der Pro-Seite bist, dann fängst du mit einem Kontra-Argument an.
Danach geht es folgendermaßen weiter:
Kontra-Schwach

Pro-Entsprechend zu Kontra-Schwach

Kontra-Mittel

Pro-Entsprechend zu Kontra-Mittel

Kontra-Stark

Pro-Entsprechend zu Kontra-Stark

Wenn du bei deiner Frage auf der Kontra-Seite bist, dann fängst du mit einem Pro-Argument an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?