Erkläre?

7 Antworten

sie wölbt sich in ALLE richtungen! seitlich haben viele planen auf der innenseite große "laschen" durch die manjeweils ein "brett" des aufbaus schieben kann. ordentliche fahrer machen das immer, soweit das mit dem jeweiligen ladegut überhaupt möglich ist: bei volumentransporten kann das u.u. NICHT mehr möglich sein, weil z.b. watteballen über ein förderband mit einem gegenläufigen zweiten band in den laderaum laufen, sobald sie aber durch diesen "trichter" hindurch sind, blähen sie sich derart wieder auf, dass der gesamte planenaufbau wie eine stramm gestopften wurst aussieht. DA bekommt man dann auch beim besten willen kein brett mehr in irgendwelche laschen geschoben. ich habe mir mal den spass gemacht und vor dem entladen die breite der fuhre nachgemessen: es waren VÖLLIG VERBOTENE 2,80m

Wenn die Plane nach oben hin nicht richtig festgemacht ist, wölbt sie sich durch die Luft, die vorne seitlich eindringt, nach oben.

nach "oben" kannst du die plane NIRGENDS befestigen: die liegt einfach auf den querträgern des planengestells auf. dass sie nicht wegfliegt, liegt an den vielen ösen des unteren verstärkten planenrandes und einer durch weitere ösen gefädelten "schnur" (meist ein stahlseil= zollverschluss) MANCHE planen haben zusätzliche kurze spanngurte unten herum.

0

Weil die plane meistens nie ganz dicht ist und somit luft hinen strömt. Das bläht die Plane auf.

Durch den Fahrtwind gelangt durch Spalten zwischen Fahrgestell und Auflieger Luft in den Aufliegerraum. Mehr Luft, als durch hintere Ritzen wieder entweichen kann. Das ganze bläht sich daher auf!

Boah Ey.

Du hast ja Fantasie...

0

Der den LKW umgebenden Luftstrom erzeugt einen Sog, der die Plane ( oben ) nach oben ( und auf der Seite zur Seite ) zieht. Genauer kannst Du das selber recherchieren

Was möchtest Du wissen?