würde die Enterprise, Battlestar Galactica oder Sternenzerstörer aus Star Wars gewinnen?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Enterprise E 55%
Sternenzerstörer 39%
Battlestar Galactica 6%

19 Antworten

Sternenzerstörer

Ganz klar 1. Sternenzerstörer 2. Kampfstern 3. Schlachtschiff NCC 1701-E. Wenn man alle relevanten Faktoren berücksichtigt kann man nur zu diesem Ergebniss kommen,ganz gleich welches Universum man sympathischer findet!

Sternenzerstörer

Also auch wenn die Frage eigentlich rein Akademischer Natur ist, stimme ich für den Sternenzerstörer. Allerdings kommt es stark auf die Klasse an welche verwendet wird. Also eingefleischter Star Wars Fan nehme ich natürlich die Eclipse-Class. mit dem erübrigt sich jede Disskusion wer stärker sein könnte, da die Primärwaffe das selbe Model ist wie die des Todessterns. :) Gegen einen Planetenkiller wird wohl keine Enterpreis was aufbieten können. ;)

Aber mal im Ernst. Wer lustige Filme dazu sehen will, sollte sich auf You-Tube, oder auf Spacebattles.com die Filme ansehen. Sind recht nett gemacht. Auch wenn man deutlich merkt für welche Serie (BSG, ST, SW, B5) der Macher gerade selber ist. ;) Auf jedenfall einen blick wert. :D

Übrigens eine weiter verbreitete aber aber eben nicht verfilmte Sci-Fi Serie hast Du dabei übersehen. Die Schiffe von Perry Rhodan dürften alleine schon von der Masse her jedes Schiff anderer Universen plätten. Da wird es nämlich gerne übertrieben. Hab mal reingeschaut.

Aye...So ist es...Allerdings sind die Gefechte aus rein Physikalischer Sicht realistischer und gar nicht übertrieben.

Und wenn eine Transformbombe aus mehreren Lichtsekunden Entfernung im Schiff Materialisiert dann ist ende...Ohne das Terk, Wars oder Battlestar den Gegner auch nur gesehen haben.

0
Enterprise E

Also ganz erlich leute die Enterprise E hat außerdem noch die neusten Technologien und besten Waffen, wie z.B. Quantentorpedos die die Gegner nicht orten oder sehen können außerdem sind sie stärker als 10 Photonentorpedos!!! Sternenzerstörer sind außerdem nur mit Hyperdrive (1-fache lichtgeschwindigkeit) und die Enterprise E kann mit Warp 9.97 (999.97) für zwölf Stunden halten und kann den Sternenzerstörer locker abhängen und besiegen. Es gibt auch noch viele Taktische Vorteile wie das Picard Manöver oder das Riker Manöver. Wer das alles nicht glaubt kann es auf der StarTrek Page startrekarchiv.com nachlesen.

Frieden und ein langes Leben!!

Kommt drauf an...Wenn ich in der Enterprise sitzen würde (Die neue ist übrigens beträchtlich größer und hat mehr Feuerkraft, aber gehen wir mal von der alten Constitution Klasse aus) und ich WÜSSTE das ich gegen Battlestar oder einen Correlianer oder meinetwegen auch die Executor oder den Todesstern antreten müßte wäre meine Lösung ganz einfach: Torpedo in den Transporter mit 5 Sec vervögerung und ab die Luzie...Battlestar sofort atomisiert. Bei den Star Wars Gegnern kommt es darauf an. Wenn die daten der Jedipedia stimmen hat der Transporter kein Problem die SW Schilde zu durchdringen. Als Alter PR Fan kann ich aber darüber nur grinsen...Einfach beim Ultraschlachtschiff der Jupiter Klasse den Paratronschirm einschalten und durch den Gegner durch fliegen...Dafür lassen wir nicht mal die Transformkanonen warm laufen die Nuklearsprengsätze IM feind materialisieren lassen.

Ach ja...Und Gefechte finden dort mit relativistischen Geschwindikeiten und mit Entfernungen über mehrere Lichtsekunden statt. Da braucht man nicht mal in Schussweite dieser bei unter-licht fußlahmen Schiffchen.

0

Von wegen Laser ablenken: In der Klassik Serie schießt die Galactica vlt mit Lasern, in der Neufassung verschießt sie Teil Projektile. Diese sollten für den normalen Deflektor der Enterprise kein Problem darstellen. Dafür muss die Enterprise noch nichtmal die Schilde hochnehmen. Die Enterprise fliegt bei Warp auch ohne aktivierten Schutzschild und nutzt nur den Deflektor zum ablenken von Objekten (Staub, kleinere Asteroiden usw....). Wir sind uns wohl einig das ein Staubkorn bei Warp sechs gefährlicher ist als ein Geschoss einer Projektilwaffe, die nichtmal annähernd Lichtgeschwindigkeit erreichen können. Gegen Torpedos sieht die Defensive der Galactica sehr gut aus. Die sehr starke Panzerung und die aktiven Verteidigungsmaßnahmen (Flagfeuer welches sehr dicht ausfällt -> siehe die BSG-Folge "Razor") Macht es einem Torpedo fast unmöglich hindurchzudringen, aber natürlich auch nicht unmöglich. Da gibt es aber noch den Vorteil auf seiten von TNG, das die Torpedos auch aktiv navigieren können, und so eine Flugbahn vorgegeben werden kann, um so das Abwehrfeuer auszunavigieren. Geschwindigkeit: In der Wendigkeit kommt wohl niemand der beiden anderen Kandidaten an die Enterprise heran. Der riesige Vorteil ist jedoch der Sprungantrieb der Galactica. Er überwindet in einem Moment die Entfernung zwischen zwei Galaxien. Nachteil ist jedoch die Dauer des Ladevorgangs. Die BSG kann jedoch einen Raptor als Vorhut einsetzen, der das Ziel auskunschaftet. Die BSG kann nun direkt z.B. hinter den SST oder die Enterprise springen und sofort anfangen zu feuern. Ein Wirkliches Problem für die BSG sind wohl nur die Phaserbänke der Enterprise. Zum Thema Grösse: Mich würde mal interessieren was passieren würde, die Enterprise gegen die Defiant antreten zulassen. Wenn man sich die Feuerkraft dieser kleinen Schönheit ansieht. Sie nimmt es ohne grösseren Aufwand mit zwei Warbirds auf, wobei die Enterprise im offenen Raum da schon ihre kleinen Problemchen hat. Tarnvorrichtung und Cmd. Sisko am steuer runden das ganze noch ab :-)

Was möchtest Du wissen?