Englisch oder Physik mündlich? Abitur

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als ich mein Abitur gemacht habe, entschied ich mich auch für die sprachliche mündliche Prüfung in Französisch anstatt für die naturwissenschaftliche in Mathe. Ich hätte auch noch in Englisch gehen können, aber das lag mir überhaupt nicht, sowie Mathe. In Französisch war ich immer sehr gut. Jedoch war die mündliche Prüfung eine Katastrophe. Ich verstand weder die Fragen meines Prüfers, noch brachte ich anständige Sätze hervor. Letztendlich gab es ne glatte Vier. Von anderen hörte ich, dass Mathe und Englisch hingegen sehr einfach gewesen sein soll. In deutschsprachigen Fächern hast du den Vorteil, dass die Prüfung (ich denke mal, dass Deutsch deine Muttersprache ist) sprachlich für dich einfacher sind. Wenn du noch Zeit bis zu den Anmeldungen hast, würde ich dir empfehlen dich für beide Fächer vorzubereiten. In Englisch einfach deine Grammatik und Aussprache verbessern und in Physik den Stoff zu verstehen. Nach einer Weile wirst du selbst merken, was dir leichter fällt, in welchem Bereich du dich persönlich wohler fühlst. Informiere dich bei anderen Schülern, wie sie die jeweiligen Prüfungen empfunden haben. Bilde dir dein eigenes Urteil, beachte, wer deine Prüfer sind (falls es bei euch Lehrer sind). Und das wohl am wichtigsten: üben, üben, üben. Frei zu sprechen, selbstsicher zu sprechen. Zu uns sagte man, man hätte schon die halbe Miete, wenn man von Anfang an einen eloquenten und selbstsicheren Eindruck macht. 

In englisch abe ich das auch gedacht mit der halben Miete, aber das war wohl nichts. 5- in der mündlichen prüfung, und ich habe nicht gerade weinig gesagt. Hätte ich mal weniger gesagt, wäre das vl besser gewesen. Beide Lehrer (man merkt sowas ja) haben mich innerlich einfach nur ausgelacht, weil mien Englisch so schlecht war.

ich kenne leider keine Schüler die englisch und Physik haben.

  1. sind die jetzt alle schon weg, da die mit den Prüfungen fertig sind und

  2. habe ich mit den 13 überhaupt nichts zu tun.

0
@Francais

Mir ging es nicht anders in Französisch. Im Nachhinein bereue ich es, weil ich wusste, dass ich meinen Prüfer vielleicht nicht verstehen werde. War Selbstüberschätzung. Du hast noch ein wenig Zeit und soziale Netzwerke bieten ausreichend Möglichkeit. Ich weiß, dass es unangenehm ist, einfach fremde Menschen anzusprechen. Vielleicht kennt einer deiner Freunde jemanden aus der Abgangsstufe. Rumfragen, unangenehm, aber kostet nichts und kann dich meistens weiterbringen. Vergiss aber nicht, dass du dich wohl fühlen musst. Ist das A und O. Werd "Experte" in deinem Bereich.

0
@morisher

Ich habe keinen bereich in dem ich gut bin. Bin überall mittelmäßig

0

Ich hab bei meinen Abiprüfungen (Mathe/ Englisch/ Deutsch/ Spanisch/ Chemie) von allen mündlichen Prüfungen Englisch am aller leichtesten gefunden, zumal man dafür ja auch eigentlich nicht viel lernen muss. Würde ich immer wieder nehmen!

Was möchtest Du wissen?