Energieumwandlung Speicherkraftwerk?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

nun irgendwo an einem höheren Bereich befindet sich Wasser dass Lageenergie hat.
Durch die Rohre zur Turbine kann das Wasser ins Tal fließen sprich das Wasser hat in den Rohren Bewegungsenergie.
In der Turbine wird die Bewegungsenergie in Drehbewegung umgesetzt.
An der Turbine ist der Generator angeflanscht der durch die Drehbewegung Strom erzeugt.
Ein Speicherkraftwerk kann aber noch mehr

Wenn das Stromnetz eine Zeit lange weniger Energie braucht wird das Wasser mit Pumpen wieder nach oben gepumpt um es in Spitzenzeiten wieder im Strom umzuwandeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
20.11.2016, 21:21

https://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherkraftwerk

Ein Pumpspeicherkraftwerk (auch Pumpspeicherwerk (PSW) oder, insbesondere in der Schweiz, Umwälzwerk[1] genannt) ist eine besondere Form eines Speicherkraftwerkes und dient der Speicherung von elektrischer Energie durch Hinaufpumpen von Wasser.
Dieses Wasser lässt man später wieder bergab fließen und erzeugt dabei
mittels Turbinen und Generatoren wieder elektrischen Strom. Die
elektrische Energie wird durch Umwandlung in potentielle Energie von Wasser gespeichert und nach Umwandlung dieser potentiellen Energie in elektrische Energie wieder ins Netz gespeist. Aufgrund des Wirkungsgrades
von ca. 75 % bis 80 % über einen Pumpzyklus wird die aufgenommene
Energie nur zum Teil wieder an das Netz zurückgegeben.
Pumpspeicherkraftwerke stellen gegenwärtig weiterhin die einzig
nennenswerte technische Möglichkeit dar, großtechnisch elektrische
Energie unter wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu speichern.[2]

Pumpspeicherkraftwerke dienen primär dazu, um in nachfrageschwachen
Zeiten wie in der Nacht oder an Wochenenden ein Überangebot von
elektrischer Leistung im Stromnetz durch den Pumpbetrieb aufnehmen zu können. Zu Zeiten mit hoher Stromnachfrage wird die gespeicherte Energie zur Deckung der Spitzenlast an das Stromnetz abgegeben. Sie ermöglichen in Kombination mit anderen Kraftwerken, die weniger oder gar nicht regelbar sind, eine in Summe gleichmäßigere Auslastung.

3
Kommentar von ulrich1919
20.11.2016, 21:53
  1. Nicht jedes Speicherkraftwerk ist ein Pumpspeicherwerk. Es gibt auch Wochen- oder Jahresspeicher, welche auf natürlichem Weg mit Wasser gefüllt werden und dann nach Bedarf Energie produzieren.
  2. Der Total-Wirkungsgrad eines Pumpspeicherwerkes (Elektrizität-Pumpen-Speichern-Turbinieren-Elektrizität) beträgt ca. 75%
0

oO

gibts das so viele möglichkeiten? ich denke nicht

in den meisten fällen wird die energie über turbinen umgewandelt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?