Vorteile und Nachteile für Wasserkraftwerke

1 Antwort

Hallo robi,

für Dein Referat kannst Du hier einiges finden:
http://www.wasserkraft.org/wasserkraft-allgemein .

Darüber hinaus möchte ich hinweisen, daß Wasserkraftprojekte, meiner Meinung nach, oft zu Unrecht  derart negativ beurteilt werden.
Nehmen wir z.B. Deine Nachteil-Liste, dazu ist zu bemerken, daß viele der dort aufgeführten Punkte nicht zwangsläufig als Nebenwirkung eines Wasserkraftprojektes auftreten müssen. So müssen ggf bei einem Staudammprojekt überhaupt keine Menschen umgesiedelt oder gar enteignet werden - und wenn dies dann doch der Fall sein sollte, so besteht dann zumindest die Möglichkeit einer fairen Entschädigung. Wenn dies dann nicht so geschieht - ist dies u.U. die Folge von Korruption und Misswirtschaft. Genauso verhält es sich bei den ökologischen Auswirkungen - diese müssen nicht zwangsläufig als negativ angesehen werden, z.B. könnte der Grundwasserhaushalt durch Stauanlagen auch verbessert werden oder das herausfischen von Dreck und Müll ggf auch ein Vorteil für das Gewässer sein - oder man säubert den Rechen eben so, daß alles Treibgut im Fluß verbleibt. Ebenso verhält es sich mit dem Schwallbetrieb - der lässt sich ggf vermeiden oder aber auch durch geeignete Maßnahmen kompensieren  z.B. Ober- und Unterbecken bei PSW.
Auch kann man durch spezielle bauliche Vorkehrungen dafür sorgen, daß die (meisten) Fische an der Turbine vorbei geführt werden.
Ich will damit nur zum Ausdruck bringen, daß Wasserkraftprojekte oft falsch beurteilt werden, weil man gewisse negative Umstände von früheren Projekten einfach generalisiert.
Dann noch ein weiterer,  wie ich meine, positiver Aspekt ist die Möglichkeit mittels Wasser-Energie-Speicher (= PSW mit großem Stauraum) den Strom zu puffern - dadurch wird es möglich die Lastschwankungen im Stromnetz (Bedarf und Angebot) auszugeichen - je grösser der Speicher (und die Fallhöhe) um so mehr Energiepufferung ist dann möglich. Natürlich wird damit die Umwelt auch belastet - aber der Vorteil für eine regenerative Energieversorgung (insbesondere Wind) wäre immens.
Siehe auch:  meine Seite  opinio-com.de

Viel Erfolg mit Deiner Arbeit,
Gruß GZ

Was möchtest Du wissen?