Einstieg in die Scolopendra Haltung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

ich hier eine Seite welche meines Erachtens schon recht gut über die Haltung von Scolopendra informiert.

http://www.futtertiere24.de/tipps/skolopender.html

Ein Scolopendra ist aber ein giftiges Tier und deshalb nicht so leicht in der Haltung.

Hast Du denn schon Erfahrung mit der Haltung von anderen Insekten?

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich immer gerne zu Verfügung.

LG MrGreg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maiki15234 24.06.2017, 22:07

Hi Greg,

Danke für die Antwort, ich konnte mich nicht früher melden da mein Internet ausgefallen war 

Praktische Erfahrung habe ich noch nicht mit diesen Tieren,

Bei futtertiere24 war ich schon hab auch alles fleißig durch gelesen, was den Shop angeht finde ich es schade das die dort keine Hundertfüßer zukaufen haben.

Außerdem habe ich mir am Montag ein Buch über die Haltung von Hundertfüßer gekauft und auch schon durchgelesen und ich gehe am 9.Juli zu einer Terraristikmesse, wo ich hoffe das ich dort dann einen kaufen kann.

Ich kann mich nur noch nicht entscheiden welche Art ich mir holen möchte, auf 2 habe ich schon ein Auge geworfen einmal den Scolopendra dehaani und Scolopendra subspinipes

An Terrarium hätte ich dann ein Aquarium mit 60x30x30 

Welchen würdest du mir empfehlen?

Und ich weiss nicht was ich als Bodensubstrat nehmen soll, 

Lg Maik.

0
MrGreg 26.06.2017, 18:17
@maiki15234

Hallo,

tut mir leid, dass ich nicht sofort geantwortet habe, ich hatte letztens eine anstrengende Woche.

Dein Terrarium passt für Skolopendren perfekt. Für die Zucht ist es allerdings noch ein bisschen zu klein.

Als Substrat kannst Du ein Sand-Torf-Gemisch verwenden. Es sollte auf alle Fälle nicht sehr schnell austrocknen.

Die von Dir ausgewählten Arten sind sehr große Arten, welche ich Dir als Anfänger nur bedingt empfehlen würde, denn die großen giftklauen sind in der Lage tiefe Wunden zu verursachen, und verzeihen meist in der "Handhabung" keine Fehler. Sorgfalt ist hierbei geboten.

Ich würde Dir raten eher kleinere Arten für den Anfang ins Visier zu nehmen. Das ist zum Beispiel der Mittelmeerskolopender (Scolopendra cingulata).

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich immer gerne zu Verfügung.

LG MrGreg

0
maiki15234 26.06.2017, 19:55
@MrGreg

Hi

An den Scolopendra cingulata habe ich auch am Anfang gedacht, fand ihn aber genau wegen seiner Größe nicht besonders ansprechend. :D

Aber wie du schon sagtest ist es bestimmt nicht so ratsam sofort mit so einem Riesen anzufangen.

Als Substrat würde ich ein aus normale Blumenerde und Kokosfaserhumsus (vielleicht noch mit Laub ??) bestehendes Gemisch nehmen. 

Hätte nur noch eine Frage zur Luftfeuchtigkeit, in meinem Buch steht das der cingulata es eher Trocken mag, heißt das dass ich z.B. nur einmal die Woche sprühen muss ??

Lg Maik 

0
MrGreg 26.06.2017, 20:13
@maiki15234

Blumenerde würde ich nur nehmen, wenn Du Dir 100% sicher bist, dass sie keinen Dünger, oder sonstige Zusätze enthält.

Um sicher zu gehen, würde ich eher Erde aus einem Terraristikgeschäft nehmen.

Laub ist auch immer gut.

Zur Sicherheit aber für 24 Stunden vor Verwendung einfrieren, um unerwünschte Mikroorganismen abzutöten.

Nach meinem Wissen nach ist eine Luftfeuchtigkeit, von mindestens 80% nötig, da ihre Stigmenöffnungen zur Atmung völlig ungeschützt sind.

Aber wenn in Deinem Buch genaue Angaben stehen, dann werden die wohl ja auch stimmen.

LG MrGreg

0

Was möchtest Du wissen?